24.08.2016, 08:20 Uhr

"65 Musiker gehen mit an Bord"

Beim Military Tattoo in Birmingham führte der Musikverein Lacken seine Show zwei Mal vor ausverkauftem Haus auf.

Der Musikverein Lacken nimmt am größten Musik-Festival in Asien teil.

FELDKIRCHEN/LACKEN (vom). Bereits 2014 unternahm der Musikverein Lacken eine besondere Reise. Ein Musikvermittler hatte die Marschshow der Kapelle im Internet gesehen und wollte sie unbedingt für einen Auftritt beim Military Tattoo in Birmingham gewinnen.
Von der Show in England war eine Chinesische Veranstaltungsmanagerin so begeistert, dass sie die Lackner zum Shanghai Tourism Festival einlud. "Nach kurzer Beratung von Kapellmeister, Obmann und mir, haben wir sofort zugesagt, dieses Projekt anzunehmen", erzählt Markus Schmaranzer, Stabführer des Musikvereins Lacken. So wird der Musikverein im September 2017 beim größten Musik-Festival in Asien auftreten. "Eigentlich wäre eine siebentägige Reise geplant gewesen. Wir haben aber noch das Angebot bekommen, per Zug nach Peking zu reisen und dort die Chinesische Mauer und Peking selbst zu besichtigen. Daher werden es vorraussichtlich zwei Tage mehr werden", so Schmaranzer.

Begeisterung bei jung und alt

Eine große Freude bereitet dem Stabführer, dass alle im Verein, egal ob jung oder alt, von dem Projekt begeistert waren: "Aktueller Stand ist, dass wir mit 65 Musikern die Reise antreten werden. Da wird es in Lacken ganz schön ruhig werden. Natürlich hofft man dann auch, dass alle Urlaub bekommen, keiner krank wird und jeder der gerne möchte, mit an Bord sein kann."
Da es bereits seine siebte Konzertreise nach China ist und er nun die Gepflogenheiten kennt, organisert Markus Schmaranzer den Flug und die Anreise selbst. Das Programm vor Ort in Shanghai wird in Abstimmung mit den Chinesischen Partnern organisiert. Die Kosten vor Ort wie Transporte, Hotel, Verpflegung und Eintritte werden vom Veranstalter übernommen. "Wir haben lediglich die Kosten vom Flug zu tragen. Hier sind wir noch auf der Suche nach Sponsoren und Unterstützern, um die Reise für alle Musiker, egal ob Schüler oder Pensionist, zu ermöglichen", sagt der Stabführer.

Eröffnungsfeier vor 200 Millionen Zusehern

Das Shanghai Tourism Festival wird von der Volksregierung der Stadt Shanghai veranstaltet und läuft offiziell von Anfang September bis Mitte Oktober. Vor etwa acht Millionen Zusehern nehmen mehr als 400 Formationen unter anderem aus China, USA, Australien, Neuseeland, Brasilien, Mexico, Kolumbien, Süd Korea, Japan, Indien, Thailand und Malaysien teil. "Wir werden unser Showprogramm bei der Eröffnungsfeier direkt in Shanghai aufführen. Diese wird live im Chinesischen Fernsehen ausgestrahlt. In den Vorjahren verfolgten laut Veranstalter etwa 200 Millionen Zuseher in ganz China die Eröffnung." Anschließend wird die Musikkapelle Lacken bei der Parade mitmarschieren und auf der Strecke immer wieder Teile des Showprogrammes aufführen. An weiteren zwei Tagen geben sie noch Platzkonzerte bei den "Hotspots" von Shanghai.

Einen Teil der Marschshow hat der Verein bereits im Juli beim Bezirksmusikfest in Herzogsdorf aufgeführt. In acht intensiven Marschproben und einigen Musikproben wurde die Show und das Programm einstudiert. Für China werden auch noch kurze Auszüge aus chinesischen Stücken eingebaut. "Die Ideen für solch ein Marschprogramm ergeben sich spontan. Wichtig ist, dass man diese aber gleich zu Papier bringt, sonst vergisst man sie leider viel zu schnell wieder. Grundsätzlich schaue ich beim Zusammenstellen der Show immer, dass innovative Idden dabei sind. Auch die Zuseher gehören miteingebunden und sollen viel Abwechslung und Spaß beim Zusehen haben", sagt Schmaranzer, der auch Bezirksstabführer in Urfahr-Umgebung ist.

Viele Auftritte bei überregionalen Veranstaltungen

Die Mitglieder des Musikvereins Lacken haben in den letzten Jahren sehr viel Zeit und Mühe in ihre musikalischen Auftritte investiert. Bei überregionalen Veranstaltungen wie unter anderem Die große Chance (ORF), Radio OÖ Aufweckbläser, Kronefest, Klangwolke, Landesmusikfest, Festspiele der Blasmusik Salzburg und dem UU-Musik-Tattoo konnten viele Kontakte geschlossen und Erfahrungen gesammelt werden. "Da hat man auf einmal eine sehr große Reichweite, wodurch auch immer wieder Anfragen kommen. So haben wir für 2017 und 2018 schon Anfragen an verschiedenen Tattoos teilzunehmen."

Gänsehautatmosphäre in Birmingham

"Die zwei Auftritte vor ausverkauftem Haus beim Military Tattoo in Birmingham waren für uns eine riesige Erfahrung. Obwohl wir ein Amateurorchester sind, konnten wir neben Militär- und Berufsorchestern mit unseren Auftritten die Menschen in England begeistern", erzählt der Stabführer. Von den Eindrücken waren die Musikanten begeistert. Auch einen Blick hinter die Kulissen einer solch großen Veranstaltung, den strikten Zeitplan, die Moderation und die Lichttechnik durften die Lackner miterleben. Highlight dieser Reise 2014 war das große Finale und Gesamtspiel aller Orchester, wo über 100 Dudelsackspieler vom Royal Regiment of Scotland für Gänsehautatmosphäre sorgten.

Weitere Infos über den Musikverein Lacken gibt es hier.

Fotos (5): MV Lacken

Hier das Video der Show in Birmingham:
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.