22.12.2017, 07:47 Uhr

Alkoholisiert Knallkörper auf B126 aus fahrendem Auto geworfen

(Foto: Andre Bonn - Fotolia)
BAD LEONFELDEN. Am 21. Dezember fuhr ein 22-Jähriger aus Hofkirchen im Traunkreis mit seinem Kombi in Bad Leonfelden auf der B126 von Vyssi-Brod kommend in Fahrtrichtung Ortsgebiet Bad Leonfelden. Im Fahrzeug fuhren zwei rumänische Personen mit, welche alkoholisiert waren. Im Verlauf der Autofahrt warf einer der Mitfahrer (26) einen verbotenen Knallkörper aus dem fahrenden Fahrzeug, welcher neben der Straße detonierte.

Polizei beobachtet

Der Vorfall wurde von der nachfahrenden Bezirkskriminalstreife des Bezirkspolizeikommandos Urfahr-Umgebung wahrgenommen. Daraufhin hielten die Beamten das Fahrzeug gemeinsam mit der Grenzstreife aus Leopoldschlag an. Bei der Lenker- und Fahrzeugkontrolle konnten die Beamten 1099 Stück verbotener Knallkörper der Kategorie F3 sicherstellen. Der Lenker und dessen Beifahrer hatten zuvor die Knallkörper in Tschechien auf einem Markt erworben. Die beiden werden an die zuständige Bezirksverwaltungsbehörde nach dem Pyrotechnikgesetz angezeigt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.