10.11.2016, 14:02 Uhr

Atemschutz-Geräteträger im Bezirk vergoldet

(Foto: Herbert Denkmayr)
BEZIRK. Acht Trupps von den Feuerwehren Gallneukirchen, Geng, Lachstatt, Lacken, Mühldorf, Ottensheim, Rottenegg und Walding stellten sich kürzlich der Atemschutz-Leistungsprüfung in Gold. Um diese höchste Auszeichnung im Atemschutz zu erreichen, mussten die Teilnehmer fünf Stationen bewältigen.
Bei der ersten Station mussten die Teilnehmer ihr Wissen bei theoretischen Prüfungsfragen unter Beweis stellen. Anschließend erfolgte die Geräteprüfung und die Geräteaufnahme. Eine praktische Einsatzübung mussten die Feuerwehrler bei der vierten Station bewältigen. Die Instandsetzung des Atemschutzgerätes erfolgte bei der letzten Station. Alle 24 Teilnehmer konnten die Leistungsprüfung positiv abschließen und von den Abschnitts-Feuerwehrkommandanten Rudolf Reiter und Christian Breuer das begehrte Leistungsabzeichen entgegen nehmen.
Organisiert und durchgeführt wurde diese Prüfung von Hauptamtswalter Gerhard Schietz mit seinen zehn Bewertern. Für die Verpflegung sorgten die Mitglieder der FF Bad Leonfelden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.