11.11.2016, 08:41 Uhr

B127/Rudolfstraße: Steinkellner erwirkt Schrankenöffnung bis 9 Uhr

Die tägliche Schlange beim Schranken in der Oberen Donaustraße/Rudolfstraße.
LINZ/BEZIRK (fog). Bisher lehnte die Stadt Linz die Verlängerung der Schrankenöffnung der Mühlkreisbahn bei der Einmündung B127 in die Rudolfstraße strikt ab. FPÖ-Verkehrslandesrat Günter Steinkellner erwirkte jetzt eine halbstündige Verlängerung auf 9 Uhr an den Werktagen. Pendler können nun im Frühverkehr drei Stunden lang, zwischen 5 und 9 Uhr, durch Alt-Urfahr fahren.

„Aktuelle Verkehrsuntersuchungen, die in meinem Auftrag ausgeführt wurden, zeigen die Sinnhaftigkeit der Öffnung des Bahnschrankens von der B127 Rohrbacher Straße in die Obere Donaustraße bis 9 Uhr. Aus diesem Grund habe ich bereits veranlasst, die generelle Ausweitung der Schranken-Öffnungszeit von ursprünglich 5 bis 8.30 auf 5 bis 9 Uhr ab kommenden Montag, den 14. November umzusetzen“, erklärt Landesrat Günther Steinkellner.

Bisher hatte nur die Polizei die Befugnis, im Ausnahmefall den Schranken bis 9 Uhr offen zu halten. „Mit dieser neuen Regelung wird eine weitere Maßnahme zur Staubekämpfung gesetzt. Wir sind ständig bemüht, Verbesserungen für unsere Pendler zu erwirken“, betont Steinkellner.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.