31.05.2016, 07:48 Uhr

Brieffreundschaft in die Mongolei

Frau Pfann mit ihrem Uhu "Alf". (Foto: Gruber)
HELLMONSÖDT. Seit Ende des letzten Schuljahres beschäftigen sich die Kinder der 4a Klasse der Volksschule Hellmonsödt mit einer besonderen Brieffreundschaft. Dabei soll den Kindern die Falknerei in der Mongolei näher gebracht werden. Die Betreuungslehrerin Frau Pfann, geprüfte Jägerin und Falknerin, lieferte dazu die Idee. Sie hat über eine Plattform Kontakte zu einer Schule in der Mongolei geknüpft. Die Kinder der 4a haben bereits im letzten Herbst an Schüler in der Mongolei geschrieben. Während sie auf Antwortbriefe warteten, beschäftigten sie sich intensiv mit dem Thema „Falknerei“ und „Greifvögel“. So besuchten sie Frau Pfann und ihren Uhu „Alf“. Im Zuge des Herbst-Wandertags im Wildpark Altenfelden stand auch der Besuch einer Falkenschau am Programm. Nach einigen Wochen wurden die Kinder mit Antwortmails aus der Mongolei belohnt. Obwohl die Sprachbarriere erheblich ist, schafften sie es, sich auf Englisch für diese Schreiben zu bedanken und von sich zu erzählen. Nun sind alle schon auf die weiteren Reaktionen der mongolischen Kinder gespannt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.