21.10.2016, 11:59 Uhr

Eidenbergerin moderiert ab November im Mühlviertel TV

Gerda Schwarz (Foto: Mühlviertel TV)

Elisabeth Keplinger-Radler bekommt ihr zweites Kind – Gerda Schwarz vertritt sie.

MÜHLVIERTEL (fog). Ab Anfang November wird ein neues Gesicht im Mühlviertel TV zu sehen sein. Gerda Schwarz, eine gebürtige Zwettlerin, die jetzt in Eidenberg wohnt, wird ihre Chefin Elisabeth Keplinger Radler vertreten, die ein zweites Baby bekommt und pausieren wird. Schwarz ist erst seit drei Wochen im Boot des regionalen Fernsehsenders und springt quasi als Quereinsteigerin ins kalte Wasser. Nach der Handelsakademie war die 37-Jährige kaufmännische Angestellte, ein Bürojob. Während der Karenz ihrer beiden Kinder hat die Mühlviertlerin viel in die Musik und vor allem in ihre Stimme investiert. In ein paar Tagen wird sie moderieren. "Endlich darf ich meine Stimme einsetzen", sagt die junge Frau. Zusätzlich wird sie die gesamte Büroorganisation von ihrer karenzierten Chefin übernehmen."Mir taugt es zu kommunizieren, der Umgang mit Leuten und natürlich das Mühlviertel", freut sich Gerda Schwarz schon sehr auf ihren ersten Einsatz.

Keplinger-Radler ist davon überzeugt, dass die Weiterführung des Senders mit ihrem jetzigen Team gesichert ist. "Ich bin froh, dass es mir bei beide Schwangerschaften so gut gegangen ist und es keine Zwischenfälle gab. So konnte ich bis zum Schluss arbeiten und die Mitarbeiter bestens vorbereiten. Das sehe ich nicht als Selbstverständlichkeit, da ich leider auch schon anderes erlebt habe", so die Sender-Chefin, die vor sechs Jahren innerhalb einiger Monate ihren Vater und dann auch noch ihr Kind verloren hatte.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.