20.06.2017, 07:43 Uhr

Ergebnisse der Workshops mit Flüchtlingen präsentiert

(Foto: Kinderfreunde Mühlviertel)
Im Volkshaus Dornach präsentierten vor Kurzem der OÖ Künstlerbund und die Kinderfreunde Mühlviertel Ihre Kooperation bei der Sozialarbeit mit Flüchtlingen. Künstler veranstalteten ehrenamtlich in den letzten Monaten in 19 verschiedenen Gemeinden des Mühlviertels Workshops gemeinsam mit Flüchtlingen, in denen diese ihre Fluchterfahrungen kreativ aufarbeiten konnten. Darunter waren auch die Urfahraner Gemeinden Gramastetten, Oberneukirchen, Reichenau, Feldkirchen, Vorderweißenbach und Gallneukirchen. Eröffnet wurde die Ausstellung, zu der 200 Besucher teilnahmen, von Integrationslandesrat Rudi Anschober. Flüchtlinge aus Gramastetten ließen die Besucher auch kulinarisch in die Welt ihrer Herkunftsländer eintauchen. Ziel dieses außergewöhnlichen Kunstprojektes war es, Sprachbarrieren leichter zu überwinden, den Austausch unter den Beteiligten zu fördern und durch den eigenen Ausdruck der gestalteten Objekte, Kunst als Teil erlebter, persönlicher Aufarbeitungsprozesse von Flucht und Asyl greifbar zu machen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.