18.04.2013, 18:39 Uhr

Gemeinsames Engagement für die Zukunft der Mühlkreisbahn

von links nach rechts: Alois Dunzinger, Heinrich Höbarth, Robert Mayr, Sr. Gisela Radinger, Robert Struger, Reinhold Felhofer (vorne), Alois Hain und Univ.-Prof Michael Rosenberger setzen sich gemeinsam für die Mühlkreisbahn ein. (Foto: Diözese Linz)
BEZIRK. 9000 Stimmen hat die Initiative Zugkunft Mühlkreisbahn bereits gesammelt und fordert eine Modernisierung der Mühlkreisbahn, den Erhalt der Normalspur auf der gesamten Länge sowie eine Verbesserung der Umsteigesituation in Urfahr und eine Durchbindung zum Hauptbahnhof, um die Bahn langfristig in ein mögliches Schnellbahnsystem eingliedern zu können.

Gemeinsamer Kampf
Diese Forderungen werden in einem gemeinsamem Kampf mit dem Verein Fahrgast OÖ, der Klimaschutzinitiative, der Diözese Linz und des Netzwerkes von Christen zur Unterstützung de Global Marshall Plan Initiative proklamiert und beworben. Schäden, die noch vom Hochwasser 2002 herrühren, könnten schnell und mit geringen Kosten repariert werden, um die Langsamfahrstellen der Mühlkreisbahn aufzuheben und ein schnelleres Vorankommen zu gewährleisten. Momentan benötigt man für die Fahrt von Linz nach Rohrbach, einer Strecke von 49 Kilometern, 1h 20 min. Mit dem Auto ist man in 40 Minuten am Ziel.

Informationsveranstaltung
Mit einer weiteren Informationsveranstaltung und anschließender Diskussion am Montag, dem 29. April um 20 Uhr im Pfarrheim Rohrbach, Pfarrgasse 8, sollen weitere Stimmen mobilisiert werden.

Weiterführende Informationen auf den jeweiligen Homepages:

Webseite mit allen wichtigen Infos:
http://netzwerkgemeindebezirk.twoday.net/topics/RE...

Netzwerk von Christen zur Unterstützung der Global Marshall Plan Initiative:
www.netzwerkvonchristen.at

Umwelt-Homepage der Diözese Linz:
www.dioezese-linz.at/umwelt

Klimaschutz-Initiative:
www.ks-i.org

Zugkunft Mühlkreisbahn:
http://muehlkreisbahn.blogspot.co.at

Fahrgast OÖ
www.fahrgast-ooe.at
0
2 Kommentareausblenden
172
Georg Brandstetter aus Linz-Land | 19.04.2013 | 18:46   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.