29.08.2014, 14:37 Uhr

Großprojekt Sanierung in der Vorderweißenbacher Volksschule fast abgeschlossen

Außen wird das Volksschulgebäude noch saniert. (Foto: Gemeinde)
VORDERWEISSENBACH (dur). Seit 1980 steht das Gebäude der Volksschule. Vor einigen Jahren wurde beim Land bereits der Wunsch nach Sanierung eingebracht. Geplant war der Beginn der Sanierung im Schuljahr 2012/13. "Ursprünglich wollten wir zuerst außen, dann innen sanieren", erzählt Gemeindeamtsleiter Thomas Dollhäubl. Im Juni 2012 bröckelte jedoch etwa ein Quadratmeter des Deckenputzes im Erdgeschoß ab. Die statische Prüfung eines Gutachters ergab, dass eine kleinflächige Reparatur zu wenig sei und im gesamten Gebäude die unterste Schicht der Decken, etwa ein Zentimeter, abgetragen werden müsse. "In Abstimmung mit dem Land drehten wir unsere Pläne kurzfristig um und begannen mit der Innensanierung. Durch die Deckenarbeiten entstand natürlich ein deutlicher Mehraufwand", erinnert sich Dollhäubl.

Unterricht auf der Gemeinde
Alle vier Klassen mussten für das Schuljahr 2012/13 ausgesiedelt werden. Drei Klassen konnte Direktor Josef Beneder in der Hauptschule aufnehmen. Eine Klasse wurde ein Jahr im Sitzungssaal der Gemeinde unterrichtet. "Natürlich war es für alle eine große Umstellung. Die Lehrer mussten zwischen den Gebäuden pendeln. In der Gemeinde waren die Kinder aber auch eine große Bereicherung", meint Dollhäubl. Kurz nach Schulbeginn, im Oktober 2013, konnte die Schule nach einer Generalsanierung inklusive Deckenarbeiten im Haus wieder bezogen werden. 2014 wurde mit der Sanierung des Außenbereichs von Fassade und Dach begonnen. "Geplant war, dass die Arbeiten bis Schulbeginn abgeschlossen sind. Das schlechte Wetter verzögerte die Arbeiten allerdings um drei Wochen", sagt der Amtsleiter. Probleme gab es weder in der Zusammenarbeit mit den zahlreichen Baufirmen noch mit dem Land, dass einen Großteil des Umbaus finanziert. Landesrätin Doris Hummer sieht dies als Investition in die Zukunft. "Wenn es um die Chancen eines Menschen im Leben geht, ist die Bildung entscheidend. Investitionen des Landes OÖ in Bildungseinrichtungen beginnend mit den Krabbelstuben sorgen dafür, dass unsere Kinder vom ersten Tag Rahmenbedingungen für erfolgreiches Lernen vorfinden", so Hummer. Ausständig ist in Vorderweißenbach noch eine dritte Bauetappe, die Sanierung des Turnsaals, die frühestens 2017 umgesetzt wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.