06.07.2017, 18:12 Uhr

Kirchschlager Kassendiebe wurden nun gefasst

(Foto: Fotolia/Arno Bachert)
HELLMONSÖDT/KIRCHSCHLAG. Die Polizei griff Ende Juni zwei Linzer, im Alter von 23 und 19 Jahren auf. Sie sollen am 12. Juni beim Nah&Frisch-Geschäft in Kirchschlag die Kassenlade aufgedrückt und daraus Geld gestohlen haben. Anschließend liefen die beiden zum Auto und wollten flüchten. Da ihnen der Fluchtweg durch den Geschäftsinhaber und einem weiteren Zeugen verstellt wurde, fuhr der 23-Jährige über Feld- und Wiesenwege davon. Nach rund einem Kilometer prallte er mit dem Auto gegen einen Baumstumpf. Sie nahmen die Kennzeichen ab und flüchteten zu Fuß weiter zum Linzer Bahnhof. Eine sofortige Fahndung verlief negativ.


Die beiden konnten am 24. Juni in Linz angehalten und von Beamten der Krim-Gruppe des Bezirkes Urfahr-Umgebung bzw. der Polizeiinspektion Hellmonsödt befragt werden. Im Zuge der Erhebungen konnten den beiden ein Einmietbetrug in Linz, mehrere Einbrüche in Linz, sowie ein Einbruchsversuch in Lichtenberg nachgewiesen werden. Mit dem gestohlenen Bargeld finanzierten sich die beiden ihre Alkohol- und Drogensucht. Im Dezember 2016 wurde dem 23-Jährigen der Führerschein aufgrund von Alkoholisierung abgenommen. Beide werden bei der Staatsanwaltschaft Linz angezeigt. Weiters wird der 23-Jährige noch bei der Bezirkshauptmannschaft Urfahr-Umgebung wegen zahlreicher Verkehrsübertretungen angezeigt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.