16.11.2016, 20:00 Uhr

Landjugend hinterließ Spuren

Das Projekt wurde zu 100 Prozent von der Landjugend finanziert und zum diesjährigen Projektbewerb eingereicht.

Im Rahmen eines Projekts erneuerten Jugendliche Teile des Spielplatzes

HERZOGSDORF (vom). Unter dem Motto "Hupfn – Gaudi – Ort gestalten" erweiterte kürzlich die Landjugend Neußerling beim Projekttag "Tatort Jugend" den Kinderspielplatz bei der Volksschule. Neben zwei Geschicklichkeitswegen errichteten die Mitglieder auch ein Inground-Bodentrampolin. Sämtliche Arbeiten und Kosten dafür wurden von der Landjugend Neußerling übernommen. "Das Ziel des diesjährigen Landjugendprojektes war es, den Kindern in Neußerling wieder eine Freude zu machen und das Ortsbild zu verschönern", sagt Landjugendleiter Thomas Fischerlehner. Bereits im Jahr 2013 errichteten die Neußerlinger Jugendlichen beim Badebiotop ebenfalls im Rahmen von "Tatort Jugend" eine Relax-Oase mit gemütlichen Schaukel-Liegen, Sitzmöglichkeiten, einem neuen Tischtennistisch und Grillplatz. Nun war auch die Erneuerung des Zauns rund um das Biotop notwendig, welche am diesjährigen Projekttag dann durchgeführt wurde. "Mit ihren Projekten beweisen die Jugendlichen großes Gemeinschaftsdenken, denn sie wollen Neußerling noch lebenswerter machen", sagt Bürgermeister Alois Erlinger.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.