22.11.2017, 20:00 Uhr

Lebkuchen zum Nachmachen

Schnell und einfach: der No-Bake-Lebkuchen. (Foto: Pilz)

Ein etwas anderes Keks-Rezept für die kommende Vorweihnachtszeit

SCHENKENFELDEN (vom). Gesund Naschen ohne Palmöl und ohne Zucker? Ja, das geht. Ernährungstrainerin und Foodbloggerin Marlies Pilz kennt ein weiteres gesundes Rezept. Sie gibt die Anleitung für einen No-Bake-Lebkuchen (Zutaten unten):
Die Datteln vom Kern befreien und gemeinsam mit den geriebenen Haselnüssen in einer Küchenmaschine zerkleinern. Notfalls geht es auch mit dem Pürierstab. Die restlichen Gewürze und den Honig zum Teig geben. Kugeln formen (10 bis 11 Gramm pro Kugel). Diese dann mit ganzen Mandeln oder Pekannüssen oder einfach mit Staubzucker verzieren. Die Bällchen sind im Kühlschrank zwei bis drei Wochen haltbar. "Genial sind diese Bällchen auch, da Kinder ohne schlechtes Gewissen den Teig kosten können, da keine Eier verwendet werden", sagt die Schenkenfeldnerin. Weitere gesunde Rezepte zum Naschen verrät Pilz in ihren Workshops, beispielsweise am Donnerstag, 14. Dezember, um 18 Uhr in der Volksschule Schenkenfelden. Anmeldung unter Tel. 0660/1565 374 oder xsund-essen@gmx.at.


Zutaten

• 1 Tasse getrocknete, weiche Medjool Datteln
• 1 Tasse Haselnüsse, gerieben
• 1 EL Honig
• ½ TL Lebkuchengewürz (ansonsten einfach 1 TL Zimt, ½ TL Ingwer gemahlen, eine Prise Muskatnuss, ¼ TL Nelkenpulver)
• Prise Salz (jodfrei, jodiertes Salz schmeckt zu „metallisch“ für diese Würfel)
• Optional: Pekannüsse, Mandeln oder Staubzucker zum Dekorieren
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.