18.10.2017, 14:24 Uhr

Lernen fürs Leben: Jetzt noch schnell bewerben!

Die Mädchen der Neuen Mittelschule Puchenau erreichten im Vorjahr beim Jahresprojekt "Power girls" den vierten Platz. (Foto: NMS Puchenau)

Die BezirksRundschau-Aktion "Lernen fürs Leben" geht ins Finale. Bis 22. Oktober können Schulprojekte noch eingereicht werden.

BEZIRK (fog). Die Neue Mittelschule Puchenau ist gleich mit zwei Projekten bei der BezirksRundschau-Aktion "Lernen fürs Leben" dabei.
Mädchen der zweiten Klassen können sich in Puchenau für das Projekt "Power girls" anmelden. Ziel ist es, das technische Interesse der jungen Frauen zu wecken. Das vom Land OÖ geförderte Projekt beinhaltet auch drei Workshops in verschiedenen Betrieben und Bildungsinstitutionen, wie etwa im Open Lab der JKU, im Ars Electronica Center, in der voestalpine oder in der HTL 1 Bau&Design. Auch Lego-Mindstorms Robotic-Kurse stehen auf dem Programm. Darüber hinaus werden die Schülerinnen von einer Betreuerin der Pädagogischen Hochschule begleitet. Das ganze Jahr über wird an der NMS Puchenau die Übung "Mädchenförderung im Technikbereich" angeboten.

Englisch-Förderung

Ein zweites Projekt an der NMS Puchenau hat der junge Lehrer Lukas Glück von der Linzer NMS 17 mitgebracht. Gemeinsam mit dem "Verein Talente OÖ" werden talentierte Schüler in Englisch gefördert. Die Erstklässler stellen ihre Schule in Form eines elektronischen Rundgangs vor. Sie machen Fotos und Power-Point-Präsentationen. Schüler aus Spanien, England und Frankreich arbeiten bei dieser EU-geförderten Plattform mit. "Das Projekt kommt bei unseren Schülern sehr gut an", sagt Lehrer Glück, der dafür Blocktermine an Freitagnachmittagen anbietet.

Kooperation Diakoniewerk

Bei zwei Projekten arbeitete die Neue Mittelschule 1 in Gallneukirchen mit dem Diakoniewerk Gallneukirchen zusammen. Die Schüler der 2b gestalteten für die Senioren im Haus Elisabeth im Vorjahr die Weihnachtsfeier, indem sie Lieder einstudierten, ein Krippenspiel vorführten, Lebkuchen backten und Geschenke liebevoll verzierten. Die 2a-Klasse baute beim Streichelzoo des Diakoniewerks am Linzerberg ein Hasengehege, sie reparierte Zäune, säuberte die Gehege und befreite die Obststreuwiese von altem Holz. Darüber hinaus lernten die Schüler viel über gegenseitige Rücksichtnahme, Achtsamkeit gegenüber beeinträchtigten Menschen des Diakoniewerks sowie auch über die Natur und die Tiere.

Klimaschonendes Leben

Die 4a-Klasse der Neuen Mittelschule Oberneukirchen beschäftigt sich fächerübergreifend in Religion und Biologie mit dem Thema klimaschonendes Leben. Dabei sollen die Schüler einen ökologisch sinnvollen Lebensstil und die damit gewonnene Lebensqualität kennenlernen. Die Oberneukirchner NMS-Lehrerinnen Elisabeth Perna und Christine Pröll besuchten zum Beispiel mit den Schülern das Second-Hand-Geschäft "Stöbereck" im Lebenshaus Oberneukirchen.

Letzte Chance

Alle Schulprojekte aus allen Schulstufen, die im Unterricht entstanden sind, können eingereicht werden. Lehrer, Direktoren, Schüler oder Elternvertreter können ihr Projekt noch bis Sonntag, 22. Oktober 2017 nominieren:

• Projekt per Anmeldeformular einreichen auf meinbezirk.at/lernen

• oder per E-Mail an lernen@bezirksrundschau.com

• oder per Post an die BezirksRundschau, Kennwort „Lernen fürs Leben“, Hafenstraße 1-3, 4020 Linz

• Für die Beurteilung der Schulprojekte wurde ein Kriterienkatalog erarbeitet. Eine Fachjury ermittelt die Bezirkssieger und aus diesen wird ein Landessieger ermittelt.
Die Abschlussgala findet am 28. November im Raiffeisen-Forum in Linz statt.
0
1 Kommentarausblenden
27.396
Gernot Fohler aus Urfahr-Umgebung | 18.10.2017 | 14:24   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.