11.04.2016, 09:21 Uhr

Pkw prallte gegen Zug in Lacken

Eine 45-jährige Frau aus Feldkirchen übersah an der B127 einen Triebwagen der Mühlkreisbahn und stieß mit diesem zusammen. Die Lenkerin und ihr mitfahrender zehnjähriger Sohn kamen mit dem Schrecken davon.

FELDKIRCHEN. Die 45-Jährige wollte links in die Zufahrtsstraße Unterlacken einbiegen. Beim Überqueren des Bahnüberganges, dürfte sie den herannahenden Triebwagen übersehen haben.

Trotz sofort eingeleiteter Vollbremsung und Abgabe von Notsignalen durch den Lokführer, kam es zum Zusammenprall. Mutter und Sohn blieben unverletzt. Auch der Lokführer sowie die Fahrgäste wurden bei dem Unfall nicht verletzt. Am Pkw entstand Totalschaden und der Triebwagen wurde beschädigt.

Die Freiwillige Feuerwehr Lacken unter Einsatzleiter von Kommandant-Stellvertreter Franz Gaisbauer sicherten die Unfallstelle ab, bauten einen Brandschutz auf und räumten die Unfallstelle. Die B127 musste während der Aufräumarbeiten für etwa eine Stunde gesperrt werden. Es kam zu erheblichen Behinderungen im Abendverkehr.

Fotos: FF Lacken | Pressestelle BFK UU
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.