06.10.2017, 12:26 Uhr

Schulanfänger schnuppern "Schulluft"

Anfänger der Volksschule werden ideal vorbereitet. Ein sanfter Einstieg wird somit gewährleistet. (Foto: VS/Steffan)
SCHENKENFELDEN (ika). Heuer hat die BezirksRundschau die Schulaktion "Lernen fürs Leben" auf die Beine gestellt. In erster Linie geht es dabei, die Schüler für innovative Lernformen zu begeistern. Im Zuge dessen können Schulprojekte aus allen Schulstufen eingereicht werden. Edith Steffan, Direktorin der Volksschule Schenkenfelden hat ihr bereits erfolgreiches Projekt eingesendet.

Erste Lernerfahrungen machen

Die  "einzigartige" Aktion der VS Schenkenfelden gibt es schon seit 2008. "Die Evaluationsergebnisse der Eltern sind spitze", wie Steffan erzählt. Die zukünftigen Schulanfänger verbringen von Februar bis Juni sechs Vormittage in der Schule. Vorbereitet wird das Projekt im Dezember, wo die 4.-Klässler den Kindergartenkindern kleine Geschenke überreichen. Dabei lernen die Kleinen ihre Coaches kennen. Mit der Unterstützung der Partnerkinder werden die Kleinen mit ihren Lehrpersonen dann bekannt gemacht. Ausgestaltet werden die Einheiten mit Spiel-und Lernangeboten, wobei die Größeren die Aktivitäten der zukünftigen Schüler feinsäuberlich nach Fähigkeiten und Stärken dokumentieren.

Individuelle Bedürfnisse im Vordergrund

Durch die unterschiedlichsten Aufgaben wie Zeichnen, Turnen oder Lesen werden die speziellen Erfordernisse des Einzelnen herausgearbeitet. Die Kinder aus der 4. Klasse halten dies in einer Portfoliomappe fest und übergeben sie den Lehrern. Damit wäre eine optimale Grundlage geschaffen, die den Lehrkräften ermöglicht auf Probleme beim offenen Unterricht zu reagieren. " Es ist eine Übergangsphase, wo die Kinder sanft in den Schulalltag hineingeleiten und keine Angst mehr haben in die Schule zu gehen", so die Direktion. Die Situationen in der Schule sind für die Kinder somit keine befremdliche Umgebung mehr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.