02.10.2017, 15:54 Uhr

Acht Treffer in Bezirksliga Nord-Derby

(Foto: beha-pictures)
HELLMONSÖDT. Voll auf ihre Rechnung kamen mehr als 600 Fans im Bezirksliga Nord-Derby zwischen Hellmonsödt und Vorderweißenbach: Sahen sie doch bei einem 4:4 (3:1) nicht weniger als acht Treffer.
Der Torreigen begann dabei bereits unmittelbar nach dem Anstoß, als Pavel Svoboda die Gäste nach einem herrlichen Zuspiel von Fabian Mühleder in Front brachte. Diese frühe Führung wurde von Michael Schwarz in Minute sieben egalisiert, er machte sich einen Vorderweißenbacher Abwehrfehler zunutze. In der Folge hatten die Kicker aus dem Schmankerldorf etwas mehr vom Spiel – die Tore erzielten aber die Hausherren: Michael Schwarz stellte in Minute 39 auf 2:1 und Harry Oyrer praktisch mit dem Pausenpfiff auf 3:1 (45.). Diese komfortabel scheinende Führung der Dollhäubl-Elf war aber nach Wiederbeginn bald Makulatur: Die Gäste drückten enorm aufs Tempo und verwandelten den Zwei-Tore-Rückstand durch Treffer von Fabian Mühleder (56.), Josef Prihoda (63.) und neuerlich Pavel Svoboda (73.) in eine 4:3-Führung. Die mögliche Vorentscheidung zugunsten der Mülller-Elf verhinderten in dieser Phase Aluminium und Heim-Keeper Seyr. Die Gastgeber blieben bei ihren Entlastungsangriffen gefährlich – und nachdem zuerst Michael Schwarz die Stange traf, besorgte Günther Lang (Nr. 7 – im Bild im Duell mit dem Vorderweißenbacher Kapitän Sebastian Barth) in der 86. Minute den 4:4-Endstand. Die letzten Minuten mussten die Hausherren mit einem Mann weniger bestreiten, Pichler sah wegen Foulspiels noch die Ampelkarte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.