23.09.2014, 10:26 Uhr

Eidenberger unterliegen Hofkirchen, Gramastetten siegt 3:1

Eidenbergs Defensivabteilung war gegen Hofkirchen zeitweise ordentlich in Bedrängnis geraten.

Trotz einer ansprechenden Leistung mussten sich die Kicker aus Eidenberg abgebrühten Hofkirchnern geschlagen geben. Gramastetten fuhr durch eine kämpferische Leistung einen 3:1-Sieg ein.

BEZIRK (rbe). Nach dem frühen Führungstreffer durch Jakob Gruber (3.) gab es für Eidenberg am Ende in der Bezirksliga Nord eine kalte 1:3-Dusche. "Das Match gegen Hofkirchen hat für uns sehr gut begonnen. Der Führungstreffer durch Jakob Gruber gab uns Sicherheit", so Eidenbergs Benjamin Reiter. Am Ende scheiterte Eidenberg vor allem an der Routine der Hofkirchner. "Leider konnten wir das hohe Level nach unserem Führungstreffer nicht halten. Die drei Gegentore schmerzen, weil sie möglicherweise zu verhindern gewesen wären. Grundsätzlich muss man aber sagen, dass der Sieg für Hofkirchen in Ordnung geht", so Reiter, der kommende Runde nach seiner Verletzung zurückkehren wird.

Gramastetten holt Dreier

Nach zuletzt zwei Niederlagen feierte die Martinov-Elf einen Sieg bei Donau 1b. "Auch wenn jeder von einem Pflichtsieg spricht, muss man erst einmal gewinnen. Unsere Mannschaft hat dieses mal voll überzeugt, vor allem, weil sie die Zeikämpfe gesucht hat", so Heinrich Pammer.

Derbytime in Ottensheim

Am Freitag bitten die Donauschwalben, die in St. Georgen mit 6:5 siegten, Gramastetten zum Derby-Tanz. Ankick ist um 20:00 Uhr. Eidenberg muss zu St. Oswald, wo die Pargfrieder-Elf wieder in die Spur finden will.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.