31.03.2017, 09:09 Uhr

Empfang für die 13 Special-Olympics-Athleten in Gallneukirchen

GALLNEUKIRCHEN. Im Café Kowalski wurden die 13 Athleten des Diakoniewerks empfangen, die bei den Special Olympics in der Steiermark teilgenommen hatten. Sie haben eines gemeinsam – alle haben eine Bronzemedaille gewonnen. Die Skifahrerin Teresa Breuer wurde im Riesentorlauf Dritte und auch die drei Stockschützenmannschaften landeten auf dem dritten Platz.
Die beiden Geschäftsführer des Diakoniewerks Gerhard Breitenberger und Johann Stroblmair, die Bürgermeisterin Gisela Gabauer und die beiden Obmänner des SV Gallneukirchen, Herbert Zach und Herwig Bodingbauer begrüßten die Sportler und überreichten kleine Geschenke. Der SV Gallneukirchen hat im Behindertensport Tradition.

Stockschütze Andreas Musil holte bereits seine 17. Medaille bei Special Olympics. Schon bei seiner ersten Teilnahme 1993 in Schladming gewann er zweimal Gold. "Dennoch ist es nicht leicht eine Medaille zu gewinnen. Wir sind gerade noch in die Medaillenränge gerutscht", so Musil. Der 45-Jährige ist in Wien geboren und war als 15-Jähriger ins Diakoniewerk gekommen. Vor Kurzem ist er in eine neue Wohnung des Diakoniewerks auf den Linzerberg gezogen. Seit zwei Jahren arbeitet er in der Linzer Tabakfabrik.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.