31.05.2017, 13:39 Uhr

Formalfehler könnte Abstieg entscheiden

In Klassemanier überspielte Gramastettens Nicolas Füreder-Kitzmüller Schweinbach-Goalie Martin Gassner und traf zum 1:0.

Ottensheim hält die Klasse, wohingegen Schweinbach bis zum letzten Spieltag punkten muss.

BEZIRK (rei). Spannender könnte der Kampf um den Klassenerhalt in der Bezirksliga Nord nicht sein. Schweinbach holte zwar zu Hause gegen Gramastetten nur ein 1:1-Remis, doch aufgrund eines Grama-#+stettner Fehlers im Spielbericht droht den Rodltalern ein 0:3.

Gramastetten spielt gut

"Trotz Unterzahl waren wir Schweinbach nicht unterlegen, was für die sehr junge Mannschaft spricht. Dass wir zum fünften Mal im Frühjahr eine Führung nicht über die Runden bringen, schmerzt aber doch. Der Klassenerhalt ist noch möglich, aber wir sind seit dem Winter auf den Abstieg vorbereitet und uns ist es gelungen, den Großteil der Mannschaft auch in der 1. Klasse zu halten", so Gramastettens sportlicher Leiter Luki Steidl, der betont: "Was am grünen Tisch entschieden wird, kann ich nicht beurteilen. Uns bringt ein Zähler so oder so nichts, aber es wäre für die anderen Abstiegskandidaten bitter, wenn Schweinbach aufgrund meines Fehlers zwei Punkte geschenkt bekäme." Die Entscheidung der Kommission stand zu Redaktionsschluss noch nicht fest. Die Hoffnung in Schweinbach lebt weiter. "Die letzten beiden Spiele gegen St. Oswald und Königswiesen werden eine Entscheidung bringen und ich bin guter Dinge, dass wir die Klasse halten. Dazu müssen wir uns aber steigern, wovon ich aber zutiefst überzeugt bin", sagt Schweinbachs Sektionsleiter Rudolf Pichler.


"Galli" empfängt Magdalena

Auf die Unterstützung der Fans im Abstiegs-Schlager der Landesliga Ost hofft Coach Niki Nimmervoll: "Wir müssen Punkte liefern."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.