29.11.2017, 14:41 Uhr

Rechberger nur im Finale geschlagen

BEZIRK. Niki Rechbergers Höhenflug beim U18-Judo European Cup in Györ wurde erst im Finale gestoppt. Der 17-Jährige bahnte sich mit vier Siegen seinen Weg bis ins Finale der Klasse bis 55 kg. Im ersten Europacup-Finale seiner Karriere muss sich der Haibacher vom UJZ Mühlviertel lediglich dem Weißrussen Artsiom Kolosau mit einem Waza-ari geschlagen geben. "Niki hat heute sehr starkes Judo gezeigt", konnte Ernst Hofer zufrieden sein. Wenig erfreulich verlief es für die beiden UJZ-Ottensheimer Samuel Gaßner und Jakob Wiesinger, die bis 66 kg jeweils nach Freilos die Segel streichen mussten. Gaßner traf wie im EYOF-Finale auf Botond Szeredas. Der Ungar kam schon recht früh dabei mit einem Seoinage zum Ipponerfolg. Wiesinger erwischte einen rabenschwarzen Tag, brachte gegen den Ungarn Bence Horvath nichts zustande.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.