25.10.2016, 09:03 Uhr

Trefferreiches Derby zwischen Vorderweißenbach und Ottensheim

Ein Derby mit Haken und Ösen sahen 300 Fans in der Partie zwischen Vorderweißenbach und Ottensheim: Im Bild fighten Simon Grünzweil (rote Dress) und der zweifache Ottensheimer Torschütze Tobias Höglinger (Nr. 15) und den Ball. (Foto: beha-pictures)
OTTENSHEIM/VORDERWEISSENBACH. In sich hatte es das Bezirksliga Nord-Derby zwischen Wippro Vorderweißenbach und Ottensheim: Mehr als 300 Zuschauer sahen mit einem 3:3 (1:1) eine trefferreiche und vor allem spannende Partie. Den Torreigen eröffneten die Hausherren dabei bereits in der 9. Minute: Nachdem Pavel Svoboda im Strafraum unsanft von den Beinen geholt wurde, verwandelte Josef Prihoda den fälligen Elftmeter zum 1:0. In der Folge verabsäumten es die Gastgeber, etliche Großchancen in Tore umzumünzen. Dies rächte sich und Tobias Höglinger gelang kurz vor der Pause (43.) der Ausgleich. Unmittelbar nach Wiederbeginn gingen die Gäste durch ein Eigentor erstmals in Führung (47.). Diese bauten sie in der 60. Minute um einen weiteren Treffer aus – wieder traf Höglinger. Nachdem Ottensheim einen Riesensitzer nicht nützen konnten, stemmte sich die Lehner-Elf mit aller Kraft gegen die drohende Niederlage. Der Einsatz wurde belohnt und Svoboda (77.) sowie der eingewechselte Thomas Lehner (89.) sorgten mit ihren Treffern dafür, dass wenigstens ein Punkt im Schmankerldorf blieb.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.