19.05.2017, 09:11 Uhr

Waldinger startet bei Paracycling Tour 2017

Didi Hintringer bei den Österreichischen Meisterschaften im Vorjahr. (Foto: Michaela Hintringer)

Seit Wochen ist der Radrennfahrer Dietmar Hintringer im Intensiv-Traininger für das 5-Etappen-Rennen.

WALDING (fog). Spitzenradsport für Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen ist von Mittwoch, 25. bis Sonntag, 28. Mai zu sehen. Den Auftakt des sogenannten "Jedermanngiro" bildet am Donnerstag, 25. Mai um 13.30 Uhr das 12,2 Kilometer lange Radeinzelzeitfahren in Attnang-Puchheim.
Der Waldinger Dietmar Hintringer, der für den SV Gallneukirchen startet, geht in das 5-Etappen-Rennen, das auch Bergfahren, Kriterium und Rundstreckenrennen beinhaltet. Dem 37-Jährigen fehlt der linke Unterarm und der rechte Unterschenkel. Er startet in der Klasse C3.

Zum Sport bzw. Rennradfahren ist er erst 2010 gekommen, als er von seinem neuen Orthopäden eine neue Prothese bekommen hatte. "Dadurch war ich mehr motiviert." Der größte Erfolg des Waldingers war der Gewinn der Staatsmeisterschaften 2014 im Zeitfahren und Straßenrennen. 2015 gewann Hintringer ein Einzelzeitfahren in Maniago (Italien) und 2014 siegte er bei der Paracycling Tour.

Seit März trainiert Didi Hintringer intensiv und fährt zum Beispiel jeden Tag mit dem Rennrad in die Arbeit nach Linz. "Wenn ich Bergfahren trainiere, fahre ich hinauf zur Ruine Schaunburg." Sehr dankbar ist der Waldinger Florian Popa (Popa Flo) aus Niederwaldkirchen, der ihm ein Spezialrennrad gebaut hat.

Mehr Infos: Dietmar Hintringer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.