09.11.2016, 20:00 Uhr

Bad Leonfeldner Schüler räumten in London ab

Stefan Sigmund, Carina Rumetshofer, Simon Harrer, Julia Seiringer, Stefanie Leitner, Herbert Panholzer (Foto: Watzinger)

Eine Gold-, eine Silber- und zwei Bronzemedaillen sind die Bilanz

BAD LEONFELDEN. Beim Kongress der Vereinigung der europäischen Tourismusschulen in London konnten kürzlich die Bad Leonfeldner Tourismusschüler die Jury überzeugen. Sie ergatterten einen ersten, einen zweiten und zwei dritte Plätze.


Tolle Fachkenntnisse

Fünf Schüler konnten dank ihrer Ausbildung an der Baletour in den Disziplinen Wein, Service, Decathlon und Bar im Wettstreit gegen die große europäische Konkurrenz bestehen. Carina Rumetshofer und Simon Harrer erreichten mit ihren Koch- und Barkünsten den jeweils dritten Platz, Stefanie Leitner überzeugte mit ihrem Servierkönnen die Jury und bekam die Silbermedaille. Julia Seiringer stellte schließlich mit ihren hervorragenden Weinkenntnissen ihre Konkurrenten in den Schatten und durfte über die Goldmedaille jubeln. Diese Erfolge zeigen, dass die Tourismusschüler über ausgezeichnete Fachkenntnisse verfügen, Fremdsprachenkompetenz haben, Teamfähigkeit besitzen, flexibel sind und leistungsorientiert denken. Sie haben damit die besten Voraussetzungen, um in Berufen der Tourismus- und Freizeitwirtschaft erfolgreich zu sein.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.