Ab sofot hebt er zu Einsätzen ab

Das Team des RK-1 mit Peter Huber, Beate Prettner und Peter Ambrozy
32Bilder
  • Das Team des RK-1 mit Peter Huber, Beate Prettner und Peter Ambrozy
  • hochgeladen von Astrid Kompan

FRESACH (ak). Es war angerichtet. Die Feierlichkeit zur offiziellen Vorstellung des neuen Notarzthubschraubers "RK-1" am ARA Stützpunkt in Fresach hatten kaum begonnen, da musste der Hubschrauber seiner Bestimmung folgen und zu einem Einsatz ausrücken.

Wichtige Einsätze

Der Feierlichkeit tat die Abwesenheit des Hauptdarstellers keinen Abbruch, denn jeder der Anwesenden wusste, dass irgendwo ein Notfall eingetreten ist und ein Mensch dringend die Hilfe des "RK-1" benötigt. Egal ob Autounfall oder Herzanfall, bei vielen Notfällen ist Zeit der wichtigste Faktor und es muss schnell gehen.
„Der Gewinner unseres neuen Rettungshubschrauber des Typ H 145 ist der Notfallpatient”, sagt Peter Huber, Geschäftsführer der ARA Flugrettung. Und das aus gutem Grund, ist er doch um einiges besser ausgestattet als sein Vorgänger.

Modern ausgestattet

Innerhalb von 15 Minuten erreicht der H 145 seinen Einsatzort in einem Umkreis von 50 Kilometer. Mit einer Höchstgeschwindigkeit von bis zu 262 km/h und einer Reichweite von 700 Kilometer überwindet er größere Distanzen in kürzerer Zeit. Die größte Neuheit ist eine komplette Nachtflugausstattung, die somit auch Einsätze bei Dunkelheit erlaubt, sowie die Ausrüstung des Notarzthubschraubers mit einer Rettungswinde. Durch die stärkeren Turbinen mit je 828 PS ist außerdem ein schnelleres Steigen und transportieren von mehr Last möglich.

Sein Einsatzgebiet

Das Einsatzgebiet des Notarzthubschraubers "RK-1" umfaßt Mittel- und Oberkärnten und im Winter vor allem die Skigebiete Bad Kleinkirchheim, Turracher Höhe, Mölltaler Gletscher, Katschberg, Goldeck sowie das Naßfeld. Außerdem ist die Maschine für den Transport von Intensivpatiten zwischen Kliniken geeignet. Im Einsatz ist der "RK-1" an 365 Tagen im Jahr von sieben Uhr morgens bis zum Sonnenuntergang.

Das Team:

Zwei Piloten der ARA Flugrettung
17 Notärzte
Zwei HEMS-TC der ARA Flugrettung
Zwei HEMS-TC des Österr. Roten Kreuz (ÖRK)
Neun Flugretter des ÖRK KÄrnten

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen