Der Krampus ist immer öfter weiblich

2Bilder

St.MAGDALEN. (ak). Als Kind hatte Anna Rainer schreckliche Angst vor der furchterregenden Gestalt des Krampusses. Heute ist die 30jährige Villacherin schon seit Jahren bei zahlreichen Krampusläufen in Kärnten als Teufel mit dabei und begleitet auch in Hausbesuchen den Nikolaus.

Krampus und die Mode

Wie so vieles unterliegt auch der Krampus der Mode und weicht in den letzten Jahren immer mehr in das dämonenhafte ab. „Es stimmt schon, dass vor 30 Jahren der Krampus noch ganz anders aussah. Auch wenn die Masken und Felle sich verändern, bleibt er trotzdem eine Brauchtumsfigur”, sagt Anna Rainer. Nur Aliens haben ihrer Meinung nach nichts bei Krampusumzügen verloren.

Immer mehr Frauen

In ihrem Verein, den "Erbus Teufeln" aus Wernberg, sind von 21 Mitgliedern bereits drei Frauen. Innerhalb des Vereins gibt es keine Unterschiede, Teufel ist immerhin Teufel, bei den Läufen sieht die Sache etwas anders aus.
„Durch die Figur wird man auch mit Larve oft als Frau erkannt. Der Respekt der Besucher ist dann nicht so groß und sie schrecken nicht zurück. Abfällige Kommentar sind leider keine Seltenheit”, erzählt Rainer. Dafür ist sie bei Kindern umso beliebter, die bekommen nämlich nie eine Rute zu Gesicht, sondern werden maximal am Kopf oder an der Wange gestreichelt.

Agressive Besucher

Als Frau meidet sie bei den Krampusläufen Ansammlungen von jungen Männern.
„Sie provozieren gerne, deuten Fußtritte an und reagieren agressiv”, erklärt Anna Rainer. Erst vor kurzem wurde ein Vereinsmitglied an den Hörnern nach hinten gezogen. Er erlitt eine massive Genickprellung und verbrachte einige Tage im Krankenhaus. „Da hört sich für uns der Spaß auf!”
Viele Besucher bedenken außerdem nicht, dass das Sichtfeld der Krampusse durch die schwere Maske stark eingeschränkt ist. Gewalt und Alkohol wird im Verein strikt abgelehnt. „Niemand verletzt Besucher absichtlich, aber kalte Finger am Gitter sehen wir einfach nicht”, sagt Rainer. Den Vorwurf in Weißenberg einer Besucherin den Finger gebrochen zu haben, konnten die Erbus Teufel widerlegen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen