Villach Land
Der Kuckuck ist da!

In Villach Stadt und Land wurde der Kuckuck besonders häufig gehört.
  • In Villach Stadt und Land wurde der Kuckuck besonders häufig gehört.
  • Foto: Foto: Flora Bittermann
  • hochgeladen von Birgit Gehrke

Kürzlich haben wir darüber berichtet, dass man melden soll, wenn man den ersten Kuckuck der Saison hört. Nun gibt es erste Ergebnisse - erfreulich für die Region. 

VILLACH/VILLACH LAND. Kuckuck, Kuckuck! Schon gehört? Bei der Vogelschutzorganisation BirdLife Österreich gingen rund 100 Meldungen, die meisten stammen aus Kärnten, Niederösterreich und der Steiermark, gefolgt von Oberösterreich. Auch weiterhin kann der erste gehörte Kuckuck auf der BirdLife-Website unter https://www.birdlife.at/page/kuckuck eintragen werden. In Kärnten wurden im Bezirk Villach-Land, Villach Stadt, Klagenfurt Stadt und Land und Völkermarkt die meisten Kuckucksrufe zu hören, gefolgt von der Steiermark (Bezirk Graz-Umgebung). Auch rund um Wien, in Niederösterreich (Bezirk Tulln, Korneuburg, St. Pölten-Land, Baden und Mödling) ist der Kuckuck bereits angekommen. In Oberösterreich und dem Burgenland ist der Brutschmarotzer bisweilen erst vereinzelt eingeflogen, während er die höheren Lagen in Salzburg, Tirol und Vorarlberg aufgrund von Schnee und der mangelnden Nahrungsverfügbarkeit noch weitgehend meidet.

Probleme im Brutgeschäft

Der lange Weg zwischen Sommer- und Winterquartier bringt es mit sich, dass die Kuckucke nur rund ein Vierteljahr bei uns bleiben. Im Normalfall kommen sie in der zweiten Aprilhälfte in Mitteleuropa an, Anfang August geht auch schon wieder retour nach Zentralafrika. Bei einem so engen Zeitplan ist der Kuckuck darauf angewiesen, dass alles reibungslos verläuft. "Der Klimawandel könnte ihm nun einen Strich durch die Rechnung machen", weiß Gábor Wichmann, Geschäftsführer von BirdLife Österreich. "Da viele seiner Wirtsvögel wie Hausrotschwanz und Rotkehlchen immer früher brüten, hat er es zunehmend schwer, noch Nester zu finden, die am Beginn der Brut stehen." Das bedeutet eine große Gefährdung für den Kuckuck, denn bei ihm hängt alles vom richtigen Timing ab, sein Ei in ein fremdes Nest zu platzieren.

Meldetool 

Wird es dem Kuckuck gelingen, seinen Flugplan auf die veränderten Bedingungen einzustellen? "Mit langjährigen Datenreihen wird es möglich, mehr über den Jahresverlauf im Leben des Kuckucks zu erfahren und eventuelle zeitliche Veränderungen festzustellen. Meldungen des ersten gehörten Kuckucks unter https://www.birdlife.at/page/kuckuck helfen uns, mögliche Veränderungen bei seiner Ankunft festzustellen", erklärt Gábor Wichmann, "Je mehr Meldungen eingehen, desto genauer ist die Situation einzuschätzen."

1 Kommentar

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen