Im Marmorsteinbruch
Die Gegendtaler Passion spielt wieder

6Bilder

Nach sechs Jahren spielt sie heuer wieder: die Gegendtaler Passion. Zum vierten mal im Marmorsteinbruch Lauster Krastal. Neu sind Hauptdarsteller sowie Regisseur. 

TREFFEN. Es ist eine beeindruckende Kulisse – weithin auch bekannt als Standort des Internationalen Bildhauer-Symposiums – der Mamorsteinbruch Lauster Krastal. Und dieses Jahr zum vierten Mal in Folge auch Schauplatz der "Gegendtaler Passion". Ein Werk rund um das Leben und Sterben Jesu Christi, aufwändig inszeniert, stark musikalisch geprägt und gesungen im Gegendtaler Dialekt. 

Die Geschichte

Gegründet wurde der Verein "Gegendtaler Passion" im Jahr 2006, die Uraufführung folgte im Jahr darauf. 
Bereits im Premierenjahr zeigte man sich gleichermaßen überrascht wie erfreut ob des großen Zuspruchs, erzählt der Vereinsobmann Gerhard Reichmann. 
Man feilte sogleich an einer weiteren Saison. Im Jahr 2009 wurde der Marmorsteinbruch erneut Schauplatz der Passion, ein drittes Mal folgte im Jahr 2013. Danach gab es eine kurze Pause, geschuldet einer doch "aufwändiger als gedachten" Suche nach dem passenden Hauptdarsteller, wie Reichmann erzählt. 

Man wurde fündig

Doch schließlich wurde man fündig. Der studierte Gesangslehrer Michael Paumgarten entpuppte sich als "Glücksgriff". "Wir fragten und er sagte ja", erzählt Reichmann.
Inzwischen hätten die Proben bereits begonnen. Die Generalprobe soll Mitte Juli stattfinden, am 20. ist Premiere. Für jede Vorstellung gibt es Regenersatztermine am Folgetag.

Drei Autoren

Das Werk stammt aus der Feder von drei Autoren. Neben dem Vereinsobmann Gerhard Reichenau selbst, arbeiteten Franz Einöder, zuständig für Vertonung für Chor und Ensembles, sowie Hans-Peter Stirnig, Komponist der Orchestermusik und Sololieder, an dem musikalischen Werk. Als Regisseur fungiert dieses Mal Peter Beck.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen