Festplanungen laufen noch zögerlich

"Willkommen zur Bike Week" signalisiert die Skulptur im Faaker Kreisverkehr auch in diesem Jahr den Besuchern aus nah und fern.
4Bilder
  • "Willkommen zur Bike Week" signalisiert die Skulptur im Faaker Kreisverkehr auch in diesem Jahr den Besuchern aus nah und fern.
  • Foto: Schauerte
  • hochgeladen von Nicole Schauerte

Manches Fest wurde bereits abgesagt, manches findet vielleicht statt und vieles wird anders als gewohnt.
VILLACH-LAND. Der Sommer ist auch die Jahreszeit der Dorf- und Feuerwehrfeste, der Motto-Festivals und der Kirchtage. Doch der Kalender ist noch kurz. Auch für den Tourismusexperten der Region Villach und Villach-Land, Georg Overs, der bei vielen Planungen ins Boot geholt wird, gibt es derzeit noch mehr Fragen als Antworten.

Zahllose offene Fragen

"Nahezu sicher ist mal, dass es eine European Bike Week 2021 geben wird", verrät Overs. In welcher Form klärt sich in Kürze. "Da wir sicher sind, dass unabhängig von dieser Entscheidung viele Biker kommen werden, wird es auch sicher ein Programm geben."
Viele kleinere Vereine haben, auch aus Angst auf Kosten sitzen zu bleiben, bereits längst die Notbremse gezogen. Der Kirchtag in Gailitz bei Arnoldstein wurde zum Beispiel für 2021 im Mai abgesagt.
Andere, die erst im Spätsommer stattfinden, wie zum Beispiel der Kirchtag in Bad Bleiberg, sind noch längst nicht fix. Marcus Kasper, Obmann des Kriagerl Clubs, der das Fest mit organisiert, verrät: "Ja, es wird einen Kirchtag geben, er wird aber wie 2020 ausfallen, also nicht wie vor Corona." Genaue Details gebe es noch nicht. Grundsätzlich soll das Fest nur gemacht werden, wenn die Vorgaben bezüglich Corona so bleiben oder noch mehr gelockert werden.

Dorffest abgesagt

Auf der anderen Seite wurde das seit rund zwei Jahrzehnten stets am letzten Schultag stattfindende Dorffest im Hochtal gerade gecancelt. "Auch die gelockerten Bedingungen machen einen gewohnten Ablauf einfach unmöglich", sagt Obmann Sepp Götz.
Bezirkshauptmann Bernd Riepan versteht die Unsicherheit vieler Vereine nur zu gut: "Selbst für die BH Villach-Land bleibt die Genehmigungslage aufgrund von Änderungen schwierig." Auf jeden Fall müssten Feste über 50 Gäste bei der BH angemeldet werden. Alles, was darüber ist, sei sogar genehmigungspflichtig.
Hier spiegeln die aktuellen Zahlen die Situation wider. "Was noch auf uns zukommt im Laufe des Sommers, wissen wir nicht", konstatiert Riepan. Im Moment liegen der BH 300 Anträge für Veranstaltungen vor. "Fast jeder Verein, jeder Veranstalter will auf Nummer sicher gehen und reicht uns einen Antrag ein", so der Bezirkshauptmann. Und er fügt hinzu: "Ob das in den nächsten Wochen noch mehr wird, kann ich gar nicht abschätzen."
Viele Entwicklungen hängen von der weiteren Corona-Maßnahmen ab. Offenbar fällt es professionellen Veranstaltern hier auch leichter die Vorgaben zu erfüllen. Viele Vereine scheuen nicht nur das finanzielle Risiko einer Absage, sondern tun sich auch mit der Umsetzung der Vorschriften, angefangen bei der 3G-Kontrolle, recht schwer. Auch Riepan wagt wenig Prognosen für die nächsten Monate und stellt fest: "Jede Art von Veränderung der Sachlage ist möglich!"
Wer also Genaueres will, könnte in die Veranstaltungskalender der Gemeinden oder in die Übersichten des TVB schauen. "Wir aktualisieren jede Woche", verspricht Georg Overs.

Zur Sache: Feste

• Große Veranstaltungen, für die die Ampel derzeit auf Gelb-Grün steht, was die Durchführung anbelangt, sind u. a.: Die European Bike Week und die Tour de Kärnten, der Ossiacher Marathon und der Ossiacher Kunsthandwerkermarkt.
• Viele kleinere Vereine und Gruppierungen schrecken vor der kurz- und langfristigen Planung von Festen zurück. Die möglichen Kosten, die auch ohne Einnahmen bei einer Absage bleiben, schrecken viele Organisatoren ab.
• Diese Einstellung betrifft unter anderem zahlreiche Kirchtage, die zum Beispiel bereits Ende Mai geplant waren, als kaum Lockerungen in Sicht waren.
• Auch Dorf- und Feuerwehrfeste tun sich schwer eine Feier in gewohnter Manier zu organisieren und durchzuführen.
• Daher liegen im Bereich Villach-Land durchaus schon einige Absagen vor, die oft mit Unsicherheit über die Vorschriften begründet werden.

Anzeige
Schädlingsbekämpfer Manuel Klement ist Experte auf seinem Gebiet und berichtet über aktuell vorherrschende Schädlingsprobleme in Kärnten.
2

ContraPest
Schädlingsbekämpfer sind keine Mörder

Manuel Klement von ContraPest möchte mit dem schlechten Ruf der Schädlingsbekämpfer aufräumen. VILLACH. Schädlingsbekämpfer werden zumeist mit Ekel üblen Gerüchen und ständiger Arbeit mit Ungeziefer verbunden. Manuel Klement hat es sich daher zur Aufgabe gemacht, die Bevölkerung aufzuklären. Der Fachmann ist meist dann gefragt, wenn wir selbst nicht weiter wissen. In diesem Fall ist ein professioneller Schädlingsbekämpfer der ideale Ansprechpartner. Nicht umsonst handelt es sich um einen...

Anzeige
Die MILO Terrasse verwandelt sich von 2. bis 8. August in eine einzigartige Kirchtagslocation.
6

Villach
Restaurant Milo lädt zum Terrassen-Kirchtag ein

Locker lässige Kirchtagsstimmung mit feinen, regionalen Köstlichkeiten und Live-Musik, auf Kärntens schönster Kirchtagsterrasse. VILLACH. Lederhosen, Dirndl, Live-Musik und preisgekrönte Kirchtagssuppe. Feinste Kulinarik ist unsere Tradition. Von Montag, 2. August 2021 bis Sonntag, 8. August 2021 verwandeln wir unsere Milo Terrasse zur einzigartigen Kirchtagslocation. Genießen Sie den atemberaubenden Blick auf die imposante Bergwelt Kärntens, während Sie die Kirchtagsstimmung und unsere...

Anzeige
Von 4. bis 7. August  herrscht wieder Kirchtagsstimmung in der Lederergasse 29 .
1 4

Villach
Hauskirchtag in der Lederergasse 29

Das 29er in der Villacher Lederergasse veranstaltet wieder den traditionellen Hauskirchtag. Vorbeischauen und Kirchtagssuppe genießen. VILLACH. Von Mittwoch, 4. 8. 2021 bis Samstag, 7. 8. 2021 findet der traditionelle Hauskirchtag vom 29er in der Lederergasse 29, unter Einhaltung der gesetzlich Vorgaben statt. Selbstverständlich gibt es für die Gäste auch heuer wieder die hausgemachte Kirchtagssuppe. Dazu werden einige regionale Produkte aus Kärnten und Oberitalien serviert. Für ausgelassene...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen