Paternion, Rosegg, Afritz, Stockenboi, Wernberg
Große Projekte und Jubiläen in den Gemeinden

Auch die Gemeinde Paternion hat 2020 einiges vor, im Fokus steht unter anderem ein "Masterplan"
7Bilder
  • Auch die Gemeinde Paternion hat 2020 einiges vor, im Fokus steht unter anderem ein "Masterplan"
  • Foto: aw
  • hochgeladen von Alexandra Wrann

Die Gemeinden Feistritz/Drau, Stockenboi, Rosegg, Wernberg und Afritz am See lassen auf ihre Pläne für 2020 blicken. Zudem geben die Bürgermeister einen kurzes Resümee zu 2019, sprechen über Herausforderungen und Wünsche.

VILLACH LAND. In der Gemeinde Paternion ist 2020 der "Masterplan", welcher die weitere Wohn- und Arbeitssituation in der Gemeinde festlegen soll, zentrales Thema, berichtet Bürgermeister Manuel Müller. "Der Plan ist gerade in Ausarbeitung, er beinhaltet ein attraktives Siedlungskonzept, gezielte Ortskernbelebung und weiterführende Wirtschaftsentwicklung", so Müller.

Hochwasserschutz

Weiterhin beschäftigen wird die Gemeinde die Sanierung der Draubrücke in Feistritz/Drau. Die Baustelle soll voraussichtlich bis Ende 2020 andauern. Auf der Agenda 2020 steht zudem der Ausbau des Kreuznerbaches. "Dies sind Maßnahmen, um drohende Hochwasserkatastrophen abwenden zu können", sagt Müller.
Trotz außerordentlicher Belastungen, wie erhebliche Unwetterschäden, berichtet Müller, ist es der Gemeinde gelungen "die Budgetvorhaben einzuhalten". Dennoch betont der Bürgermeister auch die wachsenden finanziellen Hürden: "Die frei verfügbaren Finanzmittel werden Jahr für Jahr geringer. Im Gegenzug dazu steigen die verpflichtenden Abgaben."
Auch zu personellen Veränderungen kommt es 2020 in der Gemeinde Paternion. Zwei langjährige Mitarbeiter treten den wohlverdienten Ruhestand an, Nachfolger wurden bereits gefunden.

Jubiläen in Rosegg

In der Gemeinde Rosegg steht das Jahr 2020 im Zeichen von Jubiläen. Zum einen gilt ein wesentlicher Teil der Ausrichtung dem Thema 90 Jahre Marktgemeinde Rosegg, zum anderen 100 Jahre Kärntner Volksabstimmung, berichtet Gemeinde-Chef Franz Richau. "Im Rahmen der Jubiläen wird ein verstärktes Augenmerk auf die funktionierende Vereinsarbeit gelegt und diese durch eine erhöhte Vereinsförderung unterstützt", so Richau weiter. Die Vereinsförderungen betragen einige tausend Euro.

Sanierungen im Fokus

Ein weiterer Schwerpunkt soll das kommunale Tiefbauprogramm sein, wo mit Unterstützung durch Landesmittel 350.000 Euro in die Sanierung von Straßen und Wege investiert werden. Auch die Sanierung der Kapelle in Frög soll im Frühjahr fertiggestellt werden (35.000 Euro). Außerdem fließt Geld in Bildung: die Volksschule wird unter dem Motto 4.0 mit EDV ausgestattet. Ebenfalls auf der To-Do-Liste: die Installierung eines öffentlichen WLAN-Zuganges im Bereich Gemeindeamt und Keltenwelt – Wifi4EU – (15.000 Euro). Zudem soll "in noch stärkerem Ausmaß als bisher" Initiativen wie Stärkung der Rosegger Wirtschaft ("Geh nicht fort – kauf im Ort") Beachtung finden, berichtet Richau.

Zusammenarbeit stärken

Für die weitere Zukunft plant die Gemeinde eine noch engere Zusammenarbeit mit den Nachbargemeinden. So ist Rosegg gemeinsam mit der Gemeinde Velden am Wörthersee und Wernberg in der Planungs- und Beschlussphase einer Kompostierungsanlage sowie eines gemeinsamen Altstoffsammelzentrums mit Velden.

Kurzer Rückblick

Rückblickend, so Bürgermeister Richau, "kann gesagt werden, dass wir bemüht waren, die Vorgaben aus dem Budget einzuhalten". Als die Ausreißer nennt er die Kosten für Straßensanierungen sowie Unwetterschäden.  
Im Jahr 2019 wurde außerdem das Hundeausbildungszentrum Kärnten Süd in Rosegg errichtet.
Auch der SV Rosegg hat sich wieder neu formiert.

Kindergarten in Afritz

In der Gemeinde Afritz am See steht für 2020 die Planung des Kindergarten-Neubaus an. Dabei will man, so berichtet Bürgermeister Maximilian Linder, gezielt auf nachhaltige Maßnahmen setzen – unter anderem auf erneuerbare Rohstoffe und Photovoltaik. Nachhaltigkeit ist auch darüber hinaus Thema, so will man in Afritz 2020 noch stärker auf natürliche Weihnachtsdekoration setzen und aufwändige Beleuchtungen nicht mehr erweitern beziehungsweise reduzieren.

Neue Zahnarztpraxis

Rückblickend auf das Jahr 2019 wurden in der Gemeinde Afritz zahlreiche Projekte realisiert. Unter anderem wurde ein Baulandmodell umgesetzt, außerdem erfolgte die Verbauung Tronitzerbach, Straßen wurden saniert und Wege wie der Wasserfallweg ausgebaut.
Auch mit dem Bau der Wasserversorgungsanlage wurde begonnen. Zudem wurde eine Zahnarztpraxis eröffnet sowie weiters die Matthias-Mayer-Skulptur errichtet.

Gemeindebad in Stockenboi

Die Gemeinde Stockenboi investiert 2020 in die Neugestaltung des Strandbads. Der Neubau ist ein Teilprozess des "Masterplan Ostufer Weißensee". Des Weiteren wird an der Abwasserentsorgung gearbeitet. Auch die Wildbach und Lawinenverbauung realisiert in der Gemeinde Projekte. Zudem steht die Installation mehrerer WLAN-Punkte im Gemeindegebiet am Plan. Außerdem wird weiter in die Optimierung der Wasserkraft investiert sowie der Ausbau von Photovoltaik-Anlagen vorangetrieben.
Rückblickend auf 2019 berichtet Bürgermeister Hans-Jörg Kerschbaumer von der Fertigstellung des Flächenwidmungsplanes. Als außergewöhnliche Belastungen nennt er erhebliche Unwetterschäden im Gemeindegebiet.

Wernberg: neuer Kiosk im Bad

Auch in der Gemeinde Wernberg wird in das Gemeindebad investiert, so soll 2020 der Kiosk neu gebaut werden. Zudem ist vorgesehen, eine Photovoltaikanlage im Gemeindebad zu errichten, die zur Stromversorgung der Pumpen beim Tiefbrunnen in Duel (Wasserversorgungsanlage Wernberg) dienen soll. Auch Straßensanierungen sowie die Restfinanzierung für den Bau der Industriestraße werden im Budget berücksichtigt, berichtet Bürgermeister Franz Zwölbar.

Finanzen sind herausfordernd

Als wachsende Herausforderung nennt auch Wernbergs Gemeinde-Chef die Finanzsituation: "Es wäre notwendig Maßnahmen zu setzen, um die Finanzkraft der Gemeinden zu erhalten beziehungsweise zu stärken."

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen