FF Arnoldstein
Jährliche Übung bei der Gasmessstation in Agoritschach

Bei der Brandschutzübung nahmen ingesamt 53 Petrijünger und zehn Einsatzfahrzeuge teil
2Bilder
  • Bei der Brandschutzübung nahmen ingesamt 53 Petrijünger und zehn Einsatzfahrzeuge teil
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Lara Piery

Diesjährige Brandschutzübung in Agoritschach thematisierte den Einsatz "Gasaustritt mit Brand".

ARNOLDSTEIN. Auch dieses Jahr wurde am 15. Mai die jährlich vorgeschriebene Übung im Bereich der Gasmessstation in Agoritschach seitens der Firma TAG (Trans – Austria – Gasleitung) ausgeschrieben und durchgeführt.
Die Feuerwehren Arnoldstein, Siebenbrünn-Riegersdorf, Thörl-Maglern, Pöckau-Lind, Seltschach-Agoritschach und die Betriebsfeuerwehr Euro Nova nahmen unter der Obhut vom Anlagenbetreiber und einer beauftragten Brandschutzfirma aus Niederösterreich an der Brandschutzübung teil.

Die Übung

Die diesjährige Übung bestand aus einem Gasaustritt mit Brand, der mit einer Fackel außerhalb der Station simuliert wurde. Der Fokus lag dabei auf dem Schützen der nahen Anlagenteile, das Ablöschen der Flammen und die richtige Vorgehensweise. Zusätzlich erhielten die Petrijünger von den Zuständigen gewisse Regeln übermittelt, wann die brennende Gasflamme gelöscht werden kann. Bei diesem Löschvorhaben wird aus einem kontrollierten Gasaustritt ein unkontrollierter Austritt. Im weiteren verlauf der Brandschutzübung erhielten die anwesenden Mannschaften die richtige Verhaltensweise bei Einsätzen mit Gasleitungen und deren Anlagen übermittelt. 
Bei der Übung waren die Feuerwehren der Marktgemeinde Arnoldstein und der Betriebsfeuerwehr ingesamt mit 53 Mann und zehn Fahrzeugen im Einsatz.

Bei der Brandschutzübung nahmen ingesamt 53 Petrijünger und zehn Einsatzfahrzeuge teil
Der Fokus Der Brandschutzübung lag auf dem Schützen der nahen Anlagenteile, das Ablöschen der Flammen und die richtige Vorgehensweise.
Autor:

Lara Piery aus Spittal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen