Velden
"Suddenly It’s Magic" - Kunst partizipativ wahrnehmen

Die Ausstellung "Suddenly It’s Magic" lässt den Betrachter partizipativ teilnehmen.
6Bilder
  • Die Ausstellung "Suddenly It’s Magic" lässt den Betrachter partizipativ teilnehmen.
  • Foto: J. Puch
  • hochgeladen von Florian Gucher

In der Ausstellung "Suddenly It’s Magic" rücken neben den ausgestellten Exponaten auch die Besucher in den Mittelpunkt.

VELDEN. Die Außenstelle der Galerie 3 in Velden wartet diesmal mit einem freudigen Spektakel auf. Die Frühsommerausstellung steht nämlich im Zeichen hybrider Dessous wie greifbarer Objekte, die den Besucher unmittelbar teilhaben lassen, wobei sie sich nicht von ihrem kritischen Unterton entledigen. Nach der langen Zeit des Lockdowns soll die Ausstellung vor allem Hoffnung schenken und eine Zeit einleiten, die Mut für Neues macht.

Partizipative Strategie

Das zeitgenössische Kunst die Grenzen des Möglichen auslotet und über die bloße visuelle Wahrnehmung hinausreichen kann, ist längst kein Geheimnis mehr. Die bis zum 3. Juli laufende Galerie-Präsentation in Velden folgt dieser Grundidee, indem sie gekonnt partizipativ arbeitet und dem Publikum die Zügel in die Hand reicht. Sie bietet aber mehr und lässt zwei künstlerische Positionen im Zusammenklang erleben, die mehr gemeinsam haben, als man auf den ersten Blick meinen würde. „Die Ausstellung wurde bewusst so gewählt, dass sie Spaß macht. Sowohl die Collagen und Kunstgegenstände von Karen Elliot sind zum Spielen gedacht und laden zum Mitmachen ein, als auch die von Marlerne Hübner und Amelie Schlemmer selbst kreierten Dessous, die anprobiert werden können “, betont die Galeristin Lena Freimüller. „Es handelt sich um eine handgeschneiderte Bademode, die funktional ist und sowohl als Bademode, als auch als Unterwäsche dient", führt die Fachfrau weiter aus. Im Zentrum steht das Spiel mit hybriden Räumen. Wobei es sich als besonders spannend erweist, dass die handgeschneiderten Textilien gleichzeitig als Ausstellungsexponat wie auch als Gebrauchsstück genutzt werden. Doch nicht nur die Unmittelbarkeit und Funktionalität der ästhetischen Bekleidungsstücke rückt ins Zentrum . Die Textilobjekte beinhalten schließlich mehr als nur das. "Neben der Hybridität sind die Arbeiten auch als eine Auseinandersetzung mit sozialen Prozessen zu verstehen“, bemerkt die Kunstexpertin.

Das Spiel mit den Erwartungen

Die zwei Positionen, die dabei die Räume bespielen, wollen dabei auf ihre Weise eine kritische Diskussion über Vergangenheit und Gegenwart ankurbeln. Nicht zuletzt geht es dabei auch um die Hinterfragung unseres Wertekanons. Karen Elliot kontextualisiert Dinge neu und spielt mit unseren Erwartungen. Doch gerade die Entledigung von deren Vergangenheit lässt diese noch intensiver zum Vorschein kommen. Können die Dinge nicht auch anders sein, als wir uns gemeinhin vorstellen? Im Werk "Mutter Collage" beispielsweise fragt sie nach der Funktion der Collage und stellt sie kritisch zur Diskussion. In der Sand-Uhr-Serie ergründet die Künstlerin die Bedeutung der Zeit. Und auch die "Social Dessous" von Hübner und Schlemmer hinterfragen die in uns verankerten, traditionellen Normen, indem sie alternative Bademoden aufzeigen: „Sie experimentieren mit unterschiedlichen Textilien und Materialkombinationen. Mit ihren Entwürfen laden sie zu einer Perspektiverweiterung auf unsere gebaute, natürliche, textile und soziale Umgebung ein“, stellt Expertin Julia Püringer im Begleittext zur Ausstellung fest. Dabei geht das Werk der ausgestellten Künsterinnen erst durch die Teilhabe des Besuchers vollends auf. Schließlich ist er es der anprobiert, anzweifelt und die Funktion des Werkes spielerisch mitbestimmt.

Anzeige
Schädlingsbekämpfer Manuel Klement ist Experte auf seinem Gebiet und berichtet über aktuell vorherrschende Schädlingsprobleme in Kärnten.
2

ContraPest
Schädlingsbekämpfer sind keine Mörder

Manuel Klement von ContraPest möchte mit dem schlechten Ruf der Schädlingsbekämpfer aufräumen. VILLACH. Schädlingsbekämpfer werden zumeist mit Ekel üblen Gerüchen und ständiger Arbeit mit Ungeziefer verbunden. Manuel Klement hat es sich daher zur Aufgabe gemacht, die Bevölkerung aufzuklären. Der Fachmann ist meist dann gefragt, wenn wir selbst nicht weiter wissen. In diesem Fall ist ein professioneller Schädlingsbekämpfer der ideale Ansprechpartner. Nicht umsonst handelt es sich um einen...

Anzeige
Die MILO Terrasse verwandelt sich von 2. bis 8. August in eine einzigartige Kirchtagslocation.
1 6

Villach
Restaurant Milo lädt zum Terrassen-Kirchtag ein

Locker lässige Kirchtagsstimmung mit feinen, regionalen Köstlichkeiten und Live-Musik, auf Kärntens schönster Kirchtagsterrasse. VILLACH. Lederhosen, Dirndl, Live-Musik und preisgekrönte Kirchtagssuppe. Feinste Kulinarik ist unsere Tradition. Von Montag, 2. August 2021 bis Sonntag, 8. August 2021 verwandeln wir unsere Milo Terrasse zur einzigartigen Kirchtagslocation. Genießen Sie den atemberaubenden Blick auf die imposante Bergwelt Kärntens, während Sie die Kirchtagsstimmung und unsere...

Anzeige
Von 4. bis 7. August  herrscht wieder Kirchtagsstimmung in der Lederergasse 29 .
1 1 4

Villach
Hauskirchtag in der Lederergasse 29

Das 29er in der Villacher Lederergasse veranstaltet wieder den traditionellen Hauskirchtag. Vorbeischauen und Kirchtagssuppe genießen. VILLACH. Von Mittwoch, 4. 8. 2021 bis Samstag, 7. 8. 2021 findet der traditionelle Hauskirchtag vom 29er in der Lederergasse 29, unter Einhaltung der gesetzlich Vorgaben statt. Selbstverständlich gibt es für die Gäste auch heuer wieder die hausgemachte Kirchtagssuppe. Dazu werden einige regionale Produkte aus Kärnten und Oberitalien serviert. Für ausgelassene...

Anzeige
1 3

Villach
Wohnzimmer meets Summerfeeling: ein Erlebnis für Innenstadtbesucher

Die Stadt Villach lädt zum „Summerfeeling in der City“. Neben einem umfangreichen, kulturellen Programm erwarten die Innenstadtbesucher lange Abende mit Shopping Night, Trachtenlauf und vielem mehr. VILLACH. Die Villacher Altstadt mit ihren vielen, schönen Gastgärten, heimischen Geschäften und Dienstleistern zieht gerade jetzt im Sommer, zahlreiche Gäste aus nah und fern in die Draustadt.  Unter anderem erwartet die Gäste von 28. bis 30. Juli ein besonderes Programm: Beim „Summerfeeling in der...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen