Die Gemeinden Arriach und Rosegg haben große Pläne für 2016

"Wir hoffen, dass noch heuer die Entscheidung über die Projekt-Realisierung fällt", sagt Gerald Ebner, Bürgermeister der Gemeinde Arriach
2Bilder
  • "Wir hoffen, dass noch heuer die Entscheidung über die Projekt-Realisierung fällt", sagt Gerald Ebner, Bürgermeister der Gemeinde Arriach
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Natalie Schönegger

ARRIACH/ROSEGG (schön). In unserer vierteiligen Gemeinde-Vorschau geben die Bürgermeister des Bezirks Villach einen Überblick über ihre Pläne für 2016. Doch was haben Gerald Ebner (Arriach) und Franz Richau (Rosegg) in ihren jeweiligen Gemeinden für 2016 geplant?

Arriach: Fünf Projekte

In der Gemeinde Arriach stehen laut Bürgermeister Gerald Ebner fünf Projeke im Fokus, die es umzusetzen gilt. So will man etwa ein 5.000 Quadratmeter großes Grundstück für die Umsetzung eines Baulandmodells ankaufen. "Der angekaufte Baugrund soll jungen Familien zu einem günstigen Kaufpreis zur Verfügung gestellt werden, damit das Wohnen in einer intakten Umwelt für sie finanzierbar bleibt", erklärt der Gemeindechef.

Wanderwege und Straßen
Weiters will man in Arriach das Wanderwegenetz errichten bzw. erweitern. "Hierbei geht es um die Errichtung eines Dorfrundweges und die Aktivierung des Erholungsgebietes Arriach." Auch die Fertigstellung von Straßensanierungen sei laut Ebner ein wichtiges Vorhaben. "Seit 2013 wurden 850.000 Euro in verschiedene Straßenabschnitte investiert - heuer ist der Abschluss der Straßensanierungen geplant." Investiert werden dafür 100.000 Euro.

Kinder und Sport
Auch In punkto Kinderbetreuung gibt es Vorhaben. "Wir wollen die Nachmittagsbetreuung nach einem Probejahr fortführen," sagt Ebner. Der weitere Ausbau und die Installierung von Kinderbetreuungseinrichtungen (Kindergarten und Nachmittagsbetreuung) seien ebenfalls geplant. "Zu guter Letzt wollen wir die Sportstätte, also unsere Sportanlage und den Fußballplatz, adaptieren." Kosten: 500.000 Euro.

Rosegg: Drei Projekte

In Rosegg will man unter anderem die Volksschule sanieren (Fertigstellung innerhalb der nächsten zwei Jahre). "Dafür werden 120.000 Euro investiert", verrät Bürgermeister Franz Richau. Außerdem will man das Projekt "Oberflächen-Wasserentsorgung Bergl/Emmersdorf" in Angriff nehmen. Fertigstellung: Innerhalb der nächsten ein bis drei Jahre. Kosten: 400.000 bis 500.000 Euro. Auch will man die Barrierefreiheit im Gemeindeamt, in der Volksschule sowie im Kindergarten umsetzen. "Das wird innerhalb der nächsten zwei Jahre geschehen. Dafür werden - je nach Ausbau-Erfordernis - 50.000 bis 80.000 Euro investiert", sagt Richau.

Hier geht es zu Teil eins

Hier geht es zu Teil zwei

Hier geht es zu Teil drei

"Wir hoffen, dass noch heuer die Entscheidung über die Projekt-Realisierung fällt", sagt Gerald Ebner, Bürgermeister der Gemeinde Arriach
Für Franz Richau (ÖVP) stehen in der Gemeinde Rosegg drei Projekte im Mittelpunkt
Autor:

Natalie Schönegger aus Spittal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.