Feistritz/Gail
Drei Parteien gehen ins Rennen

Die Spitzenkandidaten in der Gemeinde Feistritz/Gail: Dieter Mörtl (ÖVP), Michael Leiler (SPÖ) und Andrea Zimmermann (FPÖ)
4Bilder
  • Die Spitzenkandidaten in der Gemeinde Feistritz/Gail: Dieter Mörtl (ÖVP), Michael Leiler (SPÖ) und Andrea Zimmermann (FPÖ)
  • Foto: Gemeinde Feistritz/Gail, Privat, FPÖ
  • hochgeladen von Peter Michael Kowal

Am 28. Februar wird gewählt: In Feistritz treten Dieter Mörtl (ÖVP), Michael Leiler (SPÖ) und Andrea Zimmermann (FPÖ) an.

FEISTRITZ/GAIL. Drei Listen gehen am 28. Februar in das Rennen um den Gemeinderat. Darunter die zwei Bürgermeister-Kandidaten Dieter Mörtl (ÖVP) und Michael Leiler (SPÖ) sowie Andrea Zimmermann (FPÖ) als Kandidatin für die Oppositionspartei. Die Gailtaler WOCHE befragte die drei Kandidaten zu ihren Wünschen und Zukunftsplänen für die Gemeinde und weiß, was ihnen wichtig ist.

Dieter Mörtl (ÖVP) tritt wieder als Bürgermeister an.
  • Dieter Mörtl (ÖVP) tritt wieder als Bürgermeister an.
  • Foto: Gemeinde Feistritz/Gail
  • hochgeladen von Melanie Uran

Dieter Mörtl (ÖVP)

Der amtierende Bürgermeister Dieter Mörtl ist seit 18 Jahren im Bürgermeister-Amt und sammelte davor bereits sechs Jahre Erfahrung als Vizebürgermeister. Besonders in der jetzigen Krise sieht er seine Erfahrung als Vorteil: "In krisengebeutelten Zeiten ist es wichtig Ruhe zu bewahren und für Kontinuität zu sorgen, so schafft man Sicherheit." Für eine weitere Periode als Bürgermeister hat Mörtl bereits folgende Projekte im Visier: "Primär ist es geplant, den Standort Feistritz für junge Familien attraktiv zu halten, um auch den Zuzug zu fördern. Dazu gehören unter anderem der Ausbau vom Kultur-, Freizeit- und Sportbereich sowie der Erhalt moderner Infrastruktur. Die Dorfgestaltung muss weiterhin am modernen Stand gehalten und lebenswert entwickelt werden. Die Gemeinde Feistritz machen in ihrer Einzigartigkeit mitten im Herzen Kärntens die landschaftliche Vielfalt sowie die wirtschaftliche Verbundenheit mit den Nachbarn aus – das muss gefördert werden", sagt Mörtl. Ein weiterer wesentlicher Punkt wird laut Mörtl die Modernisierung des Kindergartens sein. Wenn er sich mit drei Worten beschreiben müsste, wären diese "kompetent, offen und zukunftsorientiert.

Eine aktive Gemeinde will Michael Leiler anvisieren.
  • Eine aktive Gemeinde will Michael Leiler anvisieren.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Melanie Uran

Michael Leiler (SPÖ)

Mit Heimatverbundenheit will Leiler punkten. "Weil ich sehr froh bin, in dieser schönen Gemeinde zu leben und weiterhin allen Mitbürgern das gute Leben in unserer Gemeinde erhalten und verbessern möchte, bin ich der richtige Kandidat", ist sich Leiler sicher. Ein offenes Ohr für alle Feistritzer zu haben und alle gleich zu behandeln, ist ihm besonders wichtig. Damit spricht auch er die parteiübergreifende Arbeit im Gemeinderat an. Seine Top-Themen sind der Erhalt sowie die Förderung von Kultur und Brauchtum. In seiner Arbeit möchte er Themen um eine aktive und gesunde Gemeinde forcieren. "Außerdem habe ich für alle Probleme und Vorschläge unseres Bürgermeisters ein offenes Ohr und bin für jeden gleichermaßen da", sagt er. Mit "ehrlich, hilfsbereit und sportlich" beschreibt er sich selbst.

Andrea Zimmermann liegen die Älteren am Herzen.

Andrea Zimmermann (FPÖ)

Zimmermann tritt nicht als Bürgermeister-Kandidatin auf, denn "dafür haben wir mit Mörtl und Leiler bereits zwei sehr fähige Kandidaten." In den Gemeinderat möchte sie aber für die FPÖ einziehen, die sie als Spitzenkandidatin in die Wahl führt. "Mir liegt das Gemeindewohl sehr am Herzen und es ist mir wichtig, dass unseren Gemeindebürgern mit Rat und Tat zur Seite gestanden wird," erklärt sie, "ich bin sehr dankbar dafür, dass meine Gemeinderatskollegen und ich sehr harmonisch zusammenarbeiten". Man kennt sie in der Gemeinde vor allem von ihrem Arbeitsplatz bei der Bäckerei Zimmermann: "Ich fahre täglich mit frischem Gebäck zu unseren Gemeindebürgern, da ergibt es sich ab und an, dass man ein nettes Gespräch führt. Besonders liegen mir unsere älteren Bürger am Herzen, die wirklich Interessantes aus ihrem Leben zu erzählen haben. Genauso wie die Kleinsten in unserer Gemeinde, die, wenn ich hupend durch das Dorf fahre, schon genau wissen: Der Bäcker ist da – und dann gibt's ein Kipferl."

ZUR SACHE
Gemeinde Feistritz an der Gail
Gemeinderat
ÖVP:
7 Mandatare
SPÖ: 3 Mandatare
FPÖ: ein Mandat

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen