Symposium: Lebensraum Wörthersee - Bau(un)kultur und deren Folgen

Zunehmende Verbauung am Wörthersee, immer mehr Zweitwohnsitze und Appartmentanlagen als Thema eines öffentlichen Symposiums
3Bilder
  • Zunehmende Verbauung am Wörthersee, immer mehr Zweitwohnsitze und Appartmentanlagen als Thema eines öffentlichen Symposiums
  • Foto: Ingrid Bögner
  • hochgeladen von Vanessa Pichler
Wann: 30.05.2017 19:00:00 Wo: Casineum, Casinoplatz, 9220 Velden am Wörther See auf Karte anzeigen

WÖRTHERSEE. Die neu gegründete Plattform "Wörthersee lebenswert" der Bürgerinitiativen und Vereine rund um den See lädt zu einem prominent besetzten Symposium mit dem Titel "Lebensraum Wörthersee - Bau(un)kultur und deren Folgen".
ZIB-Moderator und Buchautor Tarek Leitner ("Mut zur Schönheit. Streitschrift gegen die Verschandelung Österreich", "Wo leben wir denn? Glückliche Orte. Und warum wir sie erschaffen sollten.") wird einen Impulsvortrag halten. Ebenso die ehemalige Leiterin des Instituts für Raumplanung und Ländliche Neuordnung an der BOKU, Gerlind Weber. Sie wird zu "Landschaftsfraß ohne Ende? Nein, danke!" sprechen.

Moderiert wird der Abend von Kaberettist und Kolumnist Christian Hölbling, der selbst in Schiefling lebt. Die einzelnen Vereine und Bürgerinitiativen werden vor Ort als Ansprechpartner für Fragen zur Verfügung stehen. Im Anschluss an die Vorträge soll eine Podiums- und Publikumsdiskussion zum Thema entstehen.

Termin:
Dienstag, 30. Mai, 19 Uhr, Casineum Velden.
Grußworte durch Veldens Bürgermeister Ferdinand Vouk.
Eintritt frei.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen