Der Klassenwechsel hat sich bisher ausgezahlt

Spielertrainer Thomas Landsfeldt (stehend 3. v. l.) möchte mit SV Egg in die 1. Klasse aufsteigen.
2Bilder
  • Spielertrainer Thomas Landsfeldt (stehend 3. v. l.) möchte mit SV Egg in die 1. Klasse aufsteigen.
  • Foto: SV Egg/KK
  • hochgeladen von Peter Tiefling

Der SV Egg kickt jetzt auf eigenen Wunsch in der 2. Klasse B. Die Gailtaler führen ungeschlagen die Tabelle an.

EGG. (Peter Tiefling). Vergangene Fußballsaison finalisierten der SV Egg in der 2. Klasse C auf Tabellenrang fünf. Danach hat sich der Vorstand über die Vereinszukunft beraten. „Wir wollten wieder neue Herausforderungen für unsere Kicker schaffen. Daher haben wir beim Kärntner Fußballverband den Antrag auf einen Wechsel in die 2. Klasse B gestellt Neue Gegner, neue Spielstätten und neue Reisewege. Alles neue Motivationsansätze“, sagt Egg-Obmann Daniel Tscheliessnig. Und wie es die aktuellen Ergebnisse zeigen, war es eine Entscheidung in die richtige Richtung. Die Seekicker führen nach dem ersten von vier Durchgängen, die Tabelle mit 19 Zählern ungeschlagen an. „Unsere Gruppe besteht nur aus acht Teams, daher spielen wir zwei Hin- und Rückrunden“, sagt Tscheliessnig.

Großer Kader

Sicherlich ein gravierender Erfolgsfaktor ist der große Spielerkader. 20 Kicker, die allesamt das Zeug dazu haben, in der Startaufstellung zu stehen. „Es gibt einen gesunden Konkurrenzkampf und mein Team zeigt viel Engagement bei der Trainingsarbeit. Es ist offensichtlich, jeder Spieler möchte in der Startformation stehen“, sagt Egg Spielertrainer Thomas Landsfeldt. Bei der Realisierung des heurigen Saisonzieles (Meistertitel), könnte dieser perfekten Kaderausrichtung noch eine gewichtige Rolle zukommen.

Die Verstärkungen

Daher wurde auch nichts dem Zufall überlassen und die Elf von Kapitän Raphael Flaschberger in der Transferzeit durch drei Neuzugänge verstärkt. Stefan Binter (Kirchbach) und Christoph Marko (Draschitz) schlossen sich wieder ihrem Stammverein an. Zudem mit Jure Zeljak (Dellach/Gail) ein Stürmer mit Format verpflichtet. „Jure hat mit seinen bisher 13 Saisontreffern schon aufgezeigt, wie wichtig er für unser ist“. sagt Kapitän Raphael Flaschberger. Der Torjäger kristallisiert sich auch als die perfekte Ergänzung zu seinem slowenischen Landsmann Almin Skenderovic. Beim Kantersieg (8:0) in Ferndorf konnte Almin sein Scorerkonto durch drei Treffer auf sieben erhöhen. Die nächste Möglichkeit für einen weiteren Triplepack gibt es kommenden Samstag (16 Uhr) in Obermillstatt. „Ein weiterer Prüfstein für uns. Das Hinspiel konnten wir zwar 4:1 gewinnen, aber auswärts ist oft Vieles anders“, hofft Tscheliessnig auf weitere drei Zähler.

SV Egg Kader: Peter Erschnig, Bernhard Flaschberger; Stefan Binter, Christoph Marko, Michael Janschitz, Mario Tscheliessnig, Mathias Brugger, Jure Zeljak, Michael Jank, Kevin Kuri, Raphael Flaschberger (Kapitän), Thomas Kuri, , Lukas Wiegele, Kevin Moser, Almin Skenderovic, Bobbie Blinksma, Martin Schoitsch, Stefan Gitschtaler, Andreas Zeitler, Markus Jamritsch.
Spielertrainer: Thomas Landsfeldt,

Spielertrainer Thomas Landsfeldt (stehend 3. v. l.) möchte mit SV Egg in die 1. Klasse aufsteigen.
"Die bisherigen Ergebnisse zeigen, wir haben mit dem Wechsel in die 2. Klasse richtig gehandelt", sagt Egg Obmann Daniel Tscheliessnig
Anzeige
Herbstzauber in Bad Kleinkirchheim: Im Hotel Almrausch genießen Sie zauberhafte Momente im goldenen Paradies der Nockberge.
1 1 7

Vom Berg zum See
Zauberhafte Momente im Hotel Almrausch genießen

Genießen Sie goldene Herbstmomente und einen erlebnisreichen Aufenthalt in der Region Nockberge im Hotel Almrausch. BAD KLEINKIRCHHEIM. Im persönlich geführten 4-Sterne-Hotel in Bad Kleinkirchheim checken Sie nicht ein, sondern kommen an. Hier werden Entspannung, Genuss und Wohlbefinden erlebbar. In einem der 31 Zimmer bekommen Sie sofort die Gelegenheit, nach der Anreise zu relaxen und die Aussicht auf die Nockberge zu genießen., Alle, die ein kleines, persönliches Wellnesshotel suchen, sind...

Anzeige
Bier und Herbst, das passt gut zusammen.
2

Bierherbst 2021
Herbst-Höhepunkt: Bier, Musik und erlesene Kulinarik

Als Ergänzung zum HÜTTENKULT und KÜCHENKULT in der Region Villach – Faaker See – Ossiacher See und dem Krimifestival, ist der Bierherbst vom 17. September bis 17. Oktober 2021 ein weiterer Herbst-Höhepunkt in der Draustadt. VILLACH. Zum zweiten Mal lockt der Villacher Bierherbst nämlich mit mehr als 30 Veranstaltungen, rund 25 teilnehmende Betrieben und 100 verschiedenen Bieren in die Draustadt. Einen Monat lang dreht sich alles um bierig-kulinarische Unterhaltung vom Feinsten. Eröffnet wird...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen