Der Mann im Drahtkasten hat große Wünsche

Torhüter Bernhard Flaschberger hat ein geschultes Auge und ist reaktionsschnell.
4Bilder
  • Torhüter Bernhard Flaschberger hat ein geschultes Auge und ist reaktionsschnell.
  • Foto: www.mediagail.at/KK
  • hochgeladen von Peter Tiefling

KIRCHBACH (tiefli). Bei den EC Galloways Kirchbach ist die Vorbereitung für die kommende Kärntner Eishockeymeisterschaft voll im Gange. Torhüter Bernhard Flaschberger hofft auf das Double.

Meistertitel im Auge

Letzte Saison waren die Kirchbacher erst im Finale (Unterliga West) an Pontebba gescheitert. Für heuer hat sich Torhüter Bernhard Flaschberger als großes persönliches Ziel den Meistertitel gesteckt.
"Dann könnte es sogar ein Double werden. Als Fußballtorhüter (SV Egg/2. Klase B) liege ich mit meinem Team als amtierender Winterkönig bereits auf Meisterkurs und hoffe auf die Meisterkrone. Ein sportlicher Erfolg, den ich mit meinen Eishockeykollegen beim EC Galloways Kirchbach ebenfalls anstrebe", sagt Flaschberger und ergänzt: "Sollte es gelingen, wäre es im Kärntner Sport schon etwas Besonderes. In einem Jahr, sowohl als Fußball- als auch als Eishockeytorhüter-Meister zu werden“, so der Hermagorer.

Seine Beweggründe

Auf die Frage, warum ein Sportler gleich zweimal Torhüter wird, meint der Bankangestellte: "Nicht das Alltägliche und Normale zu machen faszinierte mich schon immer. So auch die Torhüterposition. Ständig im Spiel Eins gegen Eins gefordert zu sein, hat schon etwas Spezielles und dem stelle ich mich gerne", sagt Flaschberger. Bei seiner außergewöhnlichen Doppelbelastung ist dem reaktionsschnellen Schlussmann seine Gattin Carina eine wichtige Stütze. "Sie ist mein größter Fan. Als Dankeschön unterstütze ich sie bei der Arbeit mit ihrem Pferd Igor“, sagt Flaschberger.

Sein Motivator

Egal ob im Fußballverein Egg oder bei den Kichbacher Eishacklern, Bernhard Flaschberger findet im ausgezeichneten Mannschaftsklima seinen persönlichen Motivator. Ein sichtbares Zeichen für den Positiven Teamgeist ist der jährliche Einsatz der Galloways beim Gailtaler Speckfest. "Wir haben dort einen eigenen Stand und das perfekte, harmonische Miteinander ist unsere Basis für den erfolgreichen Weg. Und wenn die Clubkasse davon auch noch profitiert, gibt es sogar zwei Gewinner“, sagt der Elfmeter- und Penaltykiller.
Ersatzmann gesucht
Nachdem der Torhüter Rene Berger seinen Fanghandschuh an den berühmten Nagel gehängt hat, stehen die Galloways und Flaschberger ohne einen Ersatzmann da. "Wir sind auf der Suche. Haben dazu sogar auf unserer Facebookseite einen Aufruf gestartet, der aber bisher noch kein Echo fand. Ich bin mir aber sicher, zum Saisonauftakt werden wir auf der Torhüterposition wieder doppelt besetzt sein und ich werde weiter vom Double träumen dürfen", meint Flaschberger.

ZUR SACHE:

Name: Bernhard Flaschberger
Geboren: 05. April 1988
Sternzeichen: Widder
Gattin: Carina 
Wohnhaft: Hermagor
Beruf: Bankangestellter
Vorbild: Henrik Lundquist (schwedischer Eishockeytorhüter) und Gianluigi „Gigi“ Buffon (italiensicher Fußballteamtorhüter)
Vision: das Double mit Egg und Kirchbach schaffen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen