Admira Villach Kicker sind Lehrlinge
Strom und Wasser sind unverzichtbar

Michael Unterassinger , weiß der Strom richtig  fließt
4Bilder
  • Michael Unterassinger , weiß der Strom richtig fließt
  • Foto: Villach
  • hochgeladen von Peter Tiefling

Fußball Admira Villach: die Lehrlinge Michael Unterassinger und Bekir Memic im Porträt.

VILLACH. Die 18-jährigen Villacher Fußballer Michael Unterassinger und Bekir Memic führen mit ihren Mannschaftskollegen bei der Admira Villach die Tabelle der Unterliga West an. Im der Berufswelt sind sie als Elektriker (Elektro Tischner & Klein) und Installateur (A. Dolinschek) in Lehrausbildung.

Fast einzigartig

Will man ein solches Freudeduo wie Michael und Bekir nochmals finden, bedarf es viel an Recherche und Zeitaufwand. Wobei die Erfolgsquote sehr niedrig sein wird, denn die heutige Sportjugend zieht es eher zur Kombination Sport und schulische Ausbildung als zu Sport und Lehrberuf.
Michael hingegen machte sich niemals Gedanken über eine Ausbildung in einer Allgemein oder Berufsbildenden Höheren Schule. Für den Achtzehnjährigen war immer klar, dass er Elektriker werden möchte. „Strom ist zu einer nicht wegzudenkenden Wichtigkeit im Leben der Menschen geworden. Den Elektrikerberuf wird es auch in Krisenzeiten brauchen und sollte mir eine gewisse finanzielle Sicherheit geben. Außerdem übte bereits in meiner Kindheit das Fließen der unsichtbaren elektrischen Energie eine einzigartige Faszination auf mich aus. Daher habe ich mich für diesen Lehrberuf entschieden“, sagt Michael Unterassinger.

Sportliche Lehre

Auch der Fußball löst bei dem jungen Draustädter viel an Impression und Entwicklungsphasen aus. „Nicht jeder Tag ist derselbe. Es gibt auf der Formkurve unerklärliche Ausreißer nach oben und unten. Daher muss und will ich nach meiner Baustellenarbeit viel an Trainingsarbeit am Fußballplatz investieren. Ich möchte läuferisches und technisches Niveau zulegen. Vieles ist beim Fußball mit meinem Elektrikerjob vergleichbar. Wenn bei mir keine Energie, sprich Strom, im Körper abrufbar ist, dann fehlt auch die sportliche Leistung. Die Folge ist, wir können nicht von der Tabellenspitze leuchten“, sagt Michael. Sein Ziel ist es, jetzt nach erfolgreich absolvierter Führerscheinprüfung, wieder über das 1b-Team den Anschluss zur Unterligaelf zu finden.

Alles dicht

Bekir Memic spielt für Abwehrchef und Admirakapitän Christoph Stattmann auf der Sechserposition und macht dort dicht. „Dies ist auch eine meine Hauptfunktionen in meinem Lehrberuf als Installateur. Die Wasser- und Heizungsleitungen müssen dicht sein, sonst haben die Häuslbauer ihre Probleme. Bei der Admira sind meine Häuslbauer Trainer Christian Rauter und sein Co Karl Höller. Für sie mache ich am Feld dicht", sagt der Installateurlehrling im zweiten Jahr. Sportlich ist sein Ziel ein Fixplatz in der Admirastart-elf und beruflich einmal die Installateurmeisterprüfung. Nächster Gegner des Lehrlingsduos ist Samstag (27. 9./16 Uhr, Völkendorf) gegen den punktegleichen Tabellenzweiten Nußdorf.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen