VSV-Fußballer wollen in den Top 3 überwintern

VSV-Trainer Christian Feldbaumer gib das Ziel vor: "Top 3 bis zum Winter"
  • VSV-Trainer Christian Feldbaumer gib das Ziel vor: "Top 3 bis zum Winter"
  • Foto: VSV
  • hochgeladen von Wolfgang Kofler

VILLACH (Peter Tiefling). Der VSV ist wieder zurück. Zum zweitem Mal in der Vereinsgeschichte wird der Neustart in der 2. Klasse versucht. Diesmal soll er von Erfolg und Nachhaltigkeit getragen sein. Trainer Christian Feldbaumer sieht sich zwar nicht als Favorit, aber er möchte zur Winterpause unter den ersten Top-3-Teams platziert sein. "Saisonziel ist aber nicht zwingend der Aufstieg, sondern die Mannschaft weiter zu entwickeln. Es sind viele Kicker aus der U18 erstmals im Kampfmannschaftssport integriert", sagt Feldbaumer.

Das Mannschaftsgerüst

So könnten Din Talic, Sebastian Mach, Edin Sadikovic und Raphael Velikogne die nächsten Leistungsträger bei den Villachern werden. Bis es so weit sein wird, müssen die Neuzugänge Torhüter Willi Sandner (Maria Gail), Torjäger Alex Lessnig (Völkermarkt), Verteidiger Andreas Gabriel (Fürnitz) und die Slowenen Marko Sarkovic (Weißenstein) und Srdan Arsic (Laibach) die Hauptverantwortung tragen. Als Kaderspieler wurden zudem Lukas Tauchhammer (Weißenstein) und Thomas Krassnitzer (Fürnitz) und Mert Ade Moglo (Landskron 1b) geholt. Der Altersschnitt des Teams liegt unter 20 Jahren.

Die Startphase

"Damit sollte der Neustart gegen Gitschtal (29. Juli/17 Uhr) mit einen Sieg möglich sein", sagt Feldbaumer. Am kommenden Samstag (21. Juli/18.30 Uhr) gibt es gegen Wernberg die Generalprobe im KFV-Cup.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen