Es geht um Millionen
Bauträger am Faaker See pleite

Am Landesgericht Graz wurde Konkursverfahren eröffnet
  • Am Landesgericht Graz wurde Konkursverfahren eröffnet
  • Foto: pixabay
  • hochgeladen von Alexandra Wrann

Millionenpleite einer Appartmentanlage. Konkursverfahren in Graz eröffnet.

FAAKER SEE. Eine Millionenpleite am Faaker See. Konkret handelt es sich um die die Ferienappartmentanlage Maresch, in der Hand der Faaker See Residenz Bauträger GmbH, ansässig in der Waltendorfer Straße 32a, 8010 Graz. 
Heute wurde am Landesgericht Graz das Konkursverfahren eröffnet.

Die Details

Im Detail handelt es sich um eine Appartmentanlage, die 25 Wohnungen umfasst. Stephan Mazal von Creditreform: „Der Grazer Bauträger hat am Faaker See die Ferienappartmentanlage Maresch bestehend aus fünf Häusern und 25 Wohnungen errichtet."
Demnach stehen Aktiva von 1,05 Millionen Euro Passiva von 1,24 Millionen Euro gegenüber.

Schadensersatzansprüche

Die Wohnungen, so heißt es, sind bereits verkauft. Und weiter: "Aufgrund von Schadensersatzansprüchen der Wohnungskäufer stimmen diese der Auszahlung der treuhändisch erlegten Kaufpreise nicht zu."

Gläubiger können ihre Forderungen bis 21. März 2019 anmelden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen