20.04.2017, 16:25 Uhr

Kathreinkogel - urgeschichtlich & römisch Ausgrabungen

Der 772 Meter hohe Kathreinkogel an der Westbucht des Wörthersees gelegen, war seit dem 7. Jahrtausend vor Christus besiedelt. Funde weisen darauf hin, dass bereits mesolithische Jäger und Sammler (7./6. Jahrtausend v. Chr.) und neolithische Bauern (3. Jahrtausend v. Chr.) den Berg als Siedlungsplatz genutzt haben.
1
1
1
1
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.