08.06.2017, 05:00 Uhr

Für Leon ist das ganze Jahr Vatertag

Vatertag ist bei Philipp und Sohn Leon nicht nur am 11. Juni, sondern an den Wochenenden eigentlich immer

Leon Iskrac wächst seit fünf Jahren nur bei seinem Vater Philipp auf.

HERMAGOR (nic). Im Kindergarten von Leon Iskrac spielt der Muttertag in Sachen Vorbereitung eine größere Rolle als der Vatertag, der kommenden Sonntag gefeiert wird. Im richtigen Leben des Sechsjährigen ist sein Papa der wichtigste Ansprechpartner, denn seit über vier Jahren lebt er bei ihm.

Mehr-Generationen-Haus

Wenn sich Philipp Iskrac an seine eigene Kindheit erinnert, dann waren diese Feiertage nie so furchtbar wichtig in seiner Familie. "Auch heute ist es bei uns kein Feiertag, der ganz besonders zelebriert wird", erklärt er. Dennoch freut sich der 29-Jährige sehr über ein gemaltes Bild, das Leon aus dem Kindergarten mitbringt.
Die Entscheidung, sich mehr oder weniger allein um sein Kind zu kümmern, hat der Unternehmer aus Hermagor nie bereut. Die Schuldgefühle in puncto Zeit kennt er aber wie so viele Mütter, die berufstätig sind, nur zu gut.

Mehrere Bezugspersonen

"Dadurch, dass ich eine eigene Wohnung im Elternhaus habe und dort Leons Großeltern und Urgroßeltern wohnen, war immer ein Ansprechpartner für ihn da. Leons Oma ist eine wichtige Bezugsperson für ihn.
Inzwischen hat Philipp Iskrac auch wieder eine Freundin und an den Wochenenden genießen die Drei ihre kleine Patchwork-Familie. Dennoch spielt auch Leons Mama noch eine wichtige Rolle – sie sieht er regelmäßig.
Seine Freizeit mit seinem Sohn genießt der Inhaber eines Mobilfunkgeschäftes intensiv. "Leon liebt Spiele, aber auch seine Playmobil- und Lego-Sachen sind ihm wichtig", weiß Papa Philipp. Manchmal fährt der Sechsjährige, der nach dem Sommer in die Schule kommt, mit dem Fahrrad auch neben seinem Vater her, wenn der zu einer Runde Jogging aufbricht.
"Wichtig ist bei uns auch ein gemeinsamer Start in den Tag", erklärt Iskrac. Das sind wichtige Rituale, die siepflegen. Am kommenden Sonntag steht daher vor allem eines auf dem Plan: Gemeinsame Zeit für Vater und Sohn.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.