11.10.2017, 14:35 Uhr

Herrn Koflers Karikaturen bringen 1.400 Euro für den guten Zweck

Gab Geld und Zeit: Bürgermeister Günther Albel (SPÖ)
VILLACH. Die Karikaturen-Schau "Frechheiten mit Witz" im August und September (lesen Sie hier) gehörte zu den bestbesuchten Ausstellungen im Villacher Dinzlschloss seit Jahren. Herr Kofler, der mit dem Zeigefinger am Handy Alltagssituationen zeichnet, stellt einen Großteil des Verkaufserlöses seiner Klein-Werke der ARGE Sozial zur Verfügung, die sich in Villach um die Ärmsten kümmert und zum Beispiel Delogierungen verhindert. "Auf ein paar hundert Euro habe ich gehofft, jetzt sind es 1.400 geworden", freut sich Kofler.

Großzügige Spender

Ein relevanter Teil des Erlöses stammt aus drei Karikaturen, die Kofler extra für die Villacher Parteichefs Günther Albel (SPÖ), Erwin Baumann (FPÖ) und Peter Weidinger (ÖVP) anfertigte. Albel und Baumann zeigten sich spontan großzügig (Albel legte noch 10 Freiwilligen-Stunden bei der ARGE drauf), Weidingers Spende hat ein paar Wochen Verspätung aufgerissen, soll aber noch am Konto eingehen.
UPDATE zum Print-Artikel: Am Freitag, den 13. Oktober, traf auch die Weidinger-Spende am Konto ein.

Wer noch Karikaturen erwerben will, von deren Verkaufserlös auch weiterhin 50 Prozent an die ARGE Sozial gehen: Hier gibt es einen Überblick.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.