24.10.2016, 15:27 Uhr

"Horrorclown" erschreckt Schülerin: 16-Jährige verletzt im LKH Villach

VILLACH. Der unselige Schwachsinn der sogenannten Horrorclowns hat nun offenbar in Villach ein Opfer gefordert. Gestern, Sonntag, gegen 21.30 Uhr soll eine 16-jährige Schülerin während eines Lauftrainings entlang der Draubermen von einer als Clown maskierten Person so sehr erschreckt worden sein, dass sie über die Böschung stürzte. Dabei zog sie sich Verletzungen unbestimmten Grades zu.

Schülerin im Spital

Die 16-Jährige musste mit der Rettung ins LKH Villach gebracht werden. Gegen die unbekannte Person wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

Erste Reaktion des Opfers

Das Online-Portal "5 Minuten" konnte in der Zwischenzeit mit dem Opfer sprechen. Der Clown habe "furchterregend" gelacht und sei auf sie zugelaufen, beschreibt Sarah K. die dramatischen Momente. „Der Clown hatte irgendeinen Gegenstand in der Hand. Er war furchteinflößend. Ich war so geschockt, dass ich durch den Schrecken eine Böschung hinuntergestürzt bin“, wird die Joggerin zitiert: "„Ich war durch den Sturz bewusstlos. Einige Minuten später kam ich wieder zu mir, verständigte sofort meine Mutter."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.