13.10.2014, 18:38 Uhr

"Jahrhundertbauvorhaben" in Weißenstein

WEISSENSTEIN. Als "Meilenstein" bezeichnet Straßenreferent Manfred Ebner das Bauvorhaben. Konkret handelt es sich um Landesstraßenüberführung mit Überbrückung der Drau in Gummern, Attraktivierung und barrierefreie Gestaltung der ÖBB S-Bahn Haltestelle Puch und Weißenstein-Kellerberg sowie eine neue Geh- und Radwegbrücke zwischen Puch und Töplitsch. Außerdem eine Eisenbahnüberbrückung in Weißenstein sowie in Ferndorf. Insgesamt 26 Millionen Euro wurden dabei investiert.

Warten auf Kreisverkehr
Vor allem die Landesstraßenüberführung mit Überbrückung der Drau in Gummern ist seit dem letzten Jahr ein großes Gesprächsthema bei der Bevölkerung. Fertiggestellt wurde die Brücke schon im Jahr 2013, aber befahren durfte sie trotzdem nicht werden. "Es hat Verzögerungen bei der Vergabe der Ausführung des anbindenden Kreisverkehres an die B100 gegeben", so Ebner über die lange Sperre der fertigen Brücke. "Inzwischen wurde die Vergabe beschlossen und auch die Bauarbeiten wurden wieder aufgenommen." Um den Kreisverkehr nun schnell fertigzustellen, wird für die Autofahrer eine provisorische Umfahrungsspur nördlich der B100 gebaut.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.