03.10.2017, 11:00 Uhr

Joghurt und Topfen aus dem Kloster

Joghurt und Topfen produziert Sebastian Perwein aus der Milch der Klosterkühe in Wernberg.

WERNBERG (ak). Das Kloster in Wernberg ist in erster Linie wegen seiner Veranstaltungen und Seminare in ganz Kärnten bekannt. An das Kloster angeschlossen ist allerdings auch eine Landwirtschaft mit 27 Kühen und Hühnern.

Junger Landwirt
Im Jahr 2013 pachtete der damals erst 19-jährige Sebastian Perwein die Landwirtschaft von den Missionsschwestern zum Kostbaren Blut. Seitdem erzeugt der gebürtige Salzburger verschiedenste Produkte aus der Milch der Klosterkühe.

Prämierte Produkte
Hauptsächlich produziert Sebastian Perwein Joghurts und Topfen. In der erst relativ kurzen Zeit wurde er für seine Produkte bereits mehrfach ausgezeichnet. Zehn verschiedene Joghurtsorten werden zwei Mal pro Woche im Kloster erzeugt. Manche davon sind nur zu einer bestimmten Jahreszeit erhältlich, wie das bei den Kunden besonders beliebte Bratapfeljoghurt, das es nur im Winter gibt.
Besonders heikel ist die Herstellung des Topfens, der für seinen milden Geschmack geliebt wird.
„Milch ist ein sehr sensibles Produkt, das keinen Fehler verzeiht und auf kleinste Veränderungen reagiert”, erklärt Perwein. Die Zusammensetzung der Milch variiert in den unterschiedlichen Jahreszeiten und in der Art der Futtermittel.

Neuheiten im Sortiment
Erstmals werden die hauseigenen Kürbisse in der neuen Joghurtsorte "Kürbis-Orange" verwertet.
Erst kurz im Sortiment sind auch die Topfenpralinen. Topfenkugeln mit einem Mantel aus Pfeffer, Schnittlauch oder natur, die in Sonnenblumenöl eingelegt sind und perfekt zur Kärntner Jause oder einfach so auf frisches Brot passen. Das Öl kann übrigens für Salatdressings oder zum Anbraten von Fleisch oder Gemüse verwendet werden.
In diesem Sommer hat Sebastian Perwein mit "Mango" und "Ananas-Kokos" erstmals zwei verschiedene Molkegetränke auf den Markt gebracht. An der dritten Sorte wird bereist fleißig getüftelt.

Neuer Kessel
Um die große Nachfrage bei den Joghurts zu decken, hat Sebastion Perwein einen weiteren Milchkessel bereits in Auftrag gegeben.
„Damit sind wir flexibler in der Produktion und ich kann meine Ideen für neue Produkte leichter umsetzen und ausprobieren”, sagt Perwein.


Klosterladen:

Der Klosterladen ist dem Kloster in Wernberg direkt angeschlossen.

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 8 bis 18 Uhr
Samstag 8 bis 12 Uhr

Erhältlich sind im Klosterladen hochwertige Lebensmittel aus der eigenen Landwirtschaft und von bäuerlichen Betrieben aus der Region und natürlich die Produkte von Sebastion Perwein

Joghurtsorten: Natur, Mocca, Erdbeere, Vanille, Mango-Vanille, Ananas-Kokos, Haselnuss, Heidelbeere, Bircher Müsli, Banane
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.