02.01.2018, 08:00 Uhr

Sie bringen Gottes Segen ins Haus

Die Sternsinger in Afritz werden von einer Erwachsenen-Königsgruppe verstärkt (Foto: kk/Mayer)

Kinder und Jugendliche ziehen im neuen Jahr als heilige drei Könige von Haus zu Haus.

AFRITZ am See (ak). Zwischen Neujahr und dem Dreikönigstag ziehen auch in Afritz am See die Sternsinger von Haus zu Haus und bringen den Menschen Glück und Gesundheit für das Jahr 2018.

Die Organisatoren
Die Sternsingeraktion bedarf einer genauen Planung und ist mit viel Aufwand verbunden. In Afritz am See bilden Josef Pertl, Margret Mayer und Maria Unterlerchner ein tolles Organisationsteam. Besonders Mechanikermeisterin Maria Unterlerchner hat es die Aktion angetan. Sie war als Kind schon begeisterte Sternsingerin und zieht jetzt als Organisatorin die Fäden.
Außergewöhnlich ist in Afritz am See sicherlich, dass die Kinder von einer Erwachsenen-Königsgruppe unterstützt werden.
Damit jedes Haus den Sternsingersegen erhält, wird der Ort in zehn Gebiete aufgeteilt. Von Verditz bis Afritz, Lierzberg und Untersee, kein Haus wird vergessen.
Mit freiwilligen Helfern funktioniert auch in Afritz am See die Sternsingeraktion gleich viel besser. Private Familien und Gasthäuser versorgen die heiligen drei Könige mit warmen Mittagessen und Getränken.

Die Proben
Die Proben finden schon Mitte Dezember statt. Beim ersten Treffen waren bereits 28 Kinder und Jugendliche im Fanhaus von Abfahrtsolympiasieger Matthias Mayer dabei. Sie sahen zum ersten Mal ein Video vom neuen Sternsinger-Rap und studierten auch gleich den Text ein. Dargeboten wird der coole Rap am sechsten Jänner um neun Uhr bei der Dreikönigsmesse.

Von Haus zu Haus
Die heiligen drei Könige werden in Afritz am See am zweiten und dritten Jänner unterwegs sein. Den Abschluss bildet wie immer die heilige Messe am sechsten Jänner. Mit den Einnahmen der Sternsingeraktion werden in diesem Jahr Kinder und Jugendliche in Nicaragua bei Schulbesuch und beruflicher Ausbildung unterstützt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.