28.11.2016, 12:00 Uhr

Sie fürchten sich nicht vor dem Krampus

In Rosegg begleitet die Jugendkrampusgruppe den heiligen Nikolaus bei den Umzügen.

ROSEGG (ak). Die meisten Kinder haben Angst vor den gruseligen Begleitern des heiligen Nikolaus. Manchen macht es Spaß, den Krampus bei diversen Begegnungen zu ärgern und davonzulaufen. In Rosegg freuen sich die Kinder der Jugendkrampusgruppe, sich endlich wieder ihre schrecklich schönen Masken über den Kopf zu ziehen.

Viele Kinder

Weil seine zwei Töchter auch gerne einmal Krampus sein wollten, gründete Günther Felsperger 2007 die Jugendkrampusgruppe in Rosegg. Die Masken werden von ihm selbst geschnitzt und Kinder von acht bis 15 Jahren dürfen als Krampus durch den Ort ziehen. Mittlerweile herrscht großer Andrang.
„Mehr als zwölf bis dreizehn Kinder können wir allerdings nicht aufnehmen, da wir nicht genügend Felle und passende Masken zur Verfügung haben”, sagt Obmann Markus Paul. Und dann ist ja da auch noch der Sicherheitsfaktor bei den Umzügen. Erstmals muss die Jugendkrampusgruppe ohne weibliche Verstärkung auskommen, was die Verantwortlichen der Brauchtumsgruppe auch sehr bedauern. Zu sehen sind die kleinen Krampusse bei diversen kleineren Vorläufen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.