20.12.2017, 16:00 Uhr

Weihnachten bin ich daheim

Weihnachtsstimmung bei Melissa Naschenweng (Foto: Privat)

Viele sind beruflich übers Jahr unterwegs, lassen es sich aber nicht nehmen am 24. daheim zu sein.

GITSCHTAL, LESACHTAL (nic). Es klingt Dutzende Male in diesen Tagen aus dem Radio. Gemeint ist der Weihnachtssong von Chris Rea: "Drivin' home for Christmas" (zu deutsch: zu Weihnachten fahre ich heim), sagen sich aber viele, gerade dann, wenn sie sonst viel unterwegs sind.

Schlagerstar Melissa

Einer dieser Menschen ist Melissa Naschenweng. Die junge Lesachtalerin schwimmt mit ihren Schlagermelodien und ihrem pinkfarbenen Akkordeon auf einer richtigen Erfolgswelle und ist mehr als 200 Tage im Jahr unterwegs. Unzählige Konzerte waren es allein 2017, doch Melissa ist glücklich. "Der Erfolg macht mich stolz und entschädigt für die viele Zeit, die ich nicht daheim bei meinen Lieben und meiner Hündin Sunny sein kann," sagt die sympathische 27-Jährige. "Doch an Weihnachten will und muss ich daheim sein."
Die ganze Familie fiebert der kurzen Auszeit ihrer Melissa unterm Tannenbaum entgegen. Die Großeltern, die Mama, der kleine Bruder und natürlich die Freunde freuen sich riesig auf Melissa. Nur der Papa, Andreas Müllmann, selbst erfolgreicher Musiker, hat es gut. Er begleitet seine Tochter oft zu den Konzerten und verbringt daher viel Zeit mit ihr. "Mein Papa ist auch mein bester Freund und es hilft mir sehr, dass er mich so unterstützt," sagt Melissa mit Nachdruck. Und worauf freut sie sich zu Weihnachten am meisten? "Kekse backen mit der Mama und dem kleinen Bruder, Weihnachtslieder mit Oma und Opa singen und einfach mal daheim sein", sagt sie. Gefeiert wird gleich zwei Mal: Zunächst im Lesachtal mit Christmette, Mama und Oma. Später geht es nach Kötschach-Mauthen, wo der Papa wohnt. "Zwei Christbäume und auch zwei Bescherungen", sagt sie zwinkernd.

Mit dem Bus um die Erde

Bernhard Wastian ist nicht nur Geschäftsführer der Firma Wastian Reisen in Weißbriach, sondern auch Busfahrer und Reiseleiter aus Leidenschaft. Wie oft er dabei an den Kilometern gemessen die Erde schon umrundet hat, kann er gar nicht so genau sagen. "Pro Jahr kommen auf unseren Reisen schon einige Tausend Kilometer zusammen und ich bin 300 Tage im Jahr on tour", erzählt der 60-Jährige. "Aber zu Weihnachten war ich schon immer daheim. Die Zeit gehört der Familie."

Programm am Heiligabend

Heiligabend stehen der Besuch der Schwiegermutter und ein wenig gemeinsame Zeit mit den Töchtern und den Enkelkindern auf dem Programm. Gerade die vermissen den Opa, wissen aber, warum er so oft nicht daheim sein kann und gerade in Barcelona, Rom, London oder Opatija ist. "Ich liebe meinen Beruf und genieße es, untwerwegs zu sein", sagt Wastian und erinnert sich: "Am 1. November habe ich mir zuletzt einen Tag frei genommen."

Zur Person

Name: Melissa Naschenweng
Wohnort: Lesachtal und
Kötschach-Mauthen
Alter: 27 Jahre
Familienstand: ledig
Beruf: Schlagersängerin
Unterwegs: Mehr als 200 Tage in 2017
Zitat: "Meine Familie ist mein wichtigster Halt. Wenn ich unterwegs bin, habe ich immer Heimweh."

Name: Bernhard Wastian
Wohnort: Weißbriach
Alter: 60 Jahre
Familienstand: in einer Beziehung, zwei Kinder, zwei Enkelkinder
Beruf: Unternehmer, Reiseleiter und Reisebusfahrer
Unterwegs: rund 300 Tage pro Jahr
Zitat: "Es war schon als Kind mein Traum in die weite Welt hinaus zu gehen und anderen die Schönheiten zu präsentieren.
Das ist etwas, das bei mir von Herzen kommt."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.