30.11.2016, 14:06 Uhr

FPÖ zieht positive Bilanz: Wernberg gemeinsam weiterentwickeln

Gemeindevorstand Ing. Arthur Rasom (FPÖ)
Wernberg: Gemeindeamt |

Die Gemeinde Wernberg hat heuer ein sehr wertschöpfendes Jahr hinter sich. Neben großen Baumaßnahmen und strukturellen Veränderungen im Ortskern von Wernberg und in sehr vielen anderen Ortsteilen, ist viel Altes erhalten und Neues geschaffen worden. Weitere Projekte stehen bereits in den Startlöchern.


"Es wird auch weiterhin unsere wichtigste Aufgabe bleiben, die Wernberger Bürger in der Gemeindestube konstruktiv zu vertreten. Wir werden Ihre Anliegen unterschiedlichster Art einbringen und gemeinsam bearbeiten", so Gemeindevorstand Arthur Rasom (FPÖ) auf die Frage seiner wichtigsten Ziele für das neue Jahr. In seinen Referaten Umwelt und Müllentsorgung, Ortsbildpflege sowie Baudenkmäler und kirchliche Angelegenheiten habe er im nächsten Jahr noch einiges vor.

Rasom weiter: "Ein wichtiger Tag für unser Heimatland steht uns aber noch heuer bevor: wir alle sind am 4. Dezember ein weiteres Mal zur Bundespräsidentenwahl aufgerufen. Diesmal appelliere ich besonders an Sie, noch einmal von Ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen und Ihre Stimme abzugeben." Das geheime und demokratische Wahlrecht stehe für die Freiheitlichen an oberster Stelle und müsse unbedingt von jedem genutzt werden.

Man darf gespannt sein, wie sich die Gemeinde zwischen der Draustadt und dem schönen Wörthersee in Zukunft weiterentwickeln wird. Die Zeichen stehen jedenfalls sehr gut.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.