05.06.2017, 21:57 Uhr

Crnuska pomlad 2017 (SLO)

Website

Diese Leistungen machen jeden Trainer stolz! Judo Wörthersee war mit vier Fightern beim diesjährigen Crnuska pomlad Turnier in Ljubljana angereist. Und mit drei Gold- und einer Bronzemedaille wurde dem neuen Namen alle Ehre gemacht!

Den Anfang machte Julian Siding der in seiner Klasse sichtlich überlegen war. Gegen seine drei Gegner konnte er sich mit Festhalte- sowie mit Ippon-Techniken in kürzester Zeit durchsetzen und stand somit als erster "Goldener" fest.

Dass nicht alles gleich perfekt starten muss, zeigte Stefan Ebner. Mit nur einem Kontrahenten in seiner Klasse wurde es äußerst spannend, da sich Stefan im ersten Kampf überrumpeln ließ und dadurch unter Zugzwang geriet. Mit Nerven aus Stahlseilen und erstklassigen Techniken in den zwei darauf folgenden Kämpfen bewies er aber, dass er an diesem Tag für das Siegerpodest angereist war.

Mit stoischer Konsequenz trat Alexandru Paischer gegen sein zwei Gegner an. Seine Wettkampferfahrung und auch das harte Training in den letzten Monaten machten sich dadurch bezahlt, dass er beide Opponenten in sekundenschnelle mit Ippon-Würfen von der Mattenfläche fegte. Somit der nächste am Siegerpodest.

Nur Giulio Brutti hatte an diesem Tag noch Lehrgeld zu bezahlen, da er sich nicht gegen alle Mitbewerber durchsetzten konnte. Nichts desto trotz zeigte er in seinen Kämpfen eisernen Willen konnte er sich schließlich am Ende des Tages die Bronzemedaille mit viel gewonnener Erfahrung umhängen.

Das Team rund um Judo Wörthersee gratuliert herzlich zu diesen ausgezeichneten Leistungen!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.